ORF III am Wochenende: „Die Nacht der Stars 2019“ aus der Mailänder Scala u. a. mit Flórez, Kaufmann, Yoncheva u. Domingo

Außerdem: Premiere für die Teile 4 bis 6 von „Hitlers Zirkel des Bösen“, „Popfest Spezial“ und „Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker 2019“

Wien (OTS) - ORF III Kultur und Information blickt am Sonntag, dem 4. August 2019, auf ein Konzertereignis jenseits von Österreichs Ländergrenzen: „Erlebnis Bühne mit Barbara Rett“ präsentiert „Aus der Mailänder Scala: Die Nacht der Stars 2019“ mit Juan Diego Flórez, Jonas Kaufmann, Yuja Wang, Sonya Yoncheva sowie Gustavo Dudamel und Plácido Domingo. Danach lässt ORF III das diesjährige Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker aus Schönbrunn noch einmal erklingen. Am Samstag, dem 3. August, steht erstmals in „Soundcheck Österreich“ Musik vom Popfest Wien am Programm. Außerdem zeigt die „zeit.geschichte“ im Hauptabend die Österreich-Premiere der Teile vier bis sechs von „Hitlers Zirkel des Bösen“.

Samstag, 3. August: Dreimal „zeit.geschichte“ mit Doku-Mehrteiler „Hitlers Zirkel des Bösen“, „Kabarett im Turm“ und „Popfest Spezial“

Die „zeit.geschichte“ widmet sich im ORF-III-Hauptabend „Hitlers Zirkel des Bösen“. Die Teile vier bis sechs der zehnteiligen Reihe beleuchten in österreichischer Erstausstrahlung die Jahre 1933 bis 1941. Im vierten Teil „Faszination und Gewalt (1933–1938)“ um 20.15 Uhr ringen der im Ersten Weltkrieg hochdekorierte Kampfpilot Hermann Göring und der Reichspropagandaleiter Joseph Goebbels hinter den Kulissen um die Macht: Goebbels steigert seinen Einfluss auf die NSDAP mit zunehmend harter antijüdischer Politik. Göring sieht dadurch seine Macht bedroht und plant mit hochrangigen NS-Größen, seinen Rivalen auszuschalten.

Anschließend um 21.00 Uhr geht es im fünften Teil in die „Scheinwelt auf dem Berghof (1935–1939)“. Während sich das „Dritte Reich“ auf den Krieg vorbereitet, spaltet ein rücksichtsloser, innerer Machtkampf die NSDAP-Führung. Mit Martin Bormann betritt ein neuer Akteur die Bühne. Martin Bormann, seit 1933 Stabsleiter von Rudolf Heß, beabsichtigt alle seine Konkurrenten auszustechen. Berechnend übernimmt er den Wiederaufbau von Hitlers Rückzugsort in den Bergen.

„Größenwahn und Illusion (1939–1941)“ beschreibt der sechste Teil der Reihe (21.50 Uhr).
In Europa wütet der Krieg. Hitlers loyaler Stellvertreter Rudolf Heß fühlt sich immer mehr isoliert und versucht verzweifelt das Vertrauen seines Führers zurückzugewinnen. Er hofft, Großbritannien davon überzeugen zu können, um Frieden zu bitten, damit sich das „Dritte Reich“ auf Russland konzentrieren kann. Doch Hitler hört nicht auf ihn und so setzt Heß im Mai 1941 alles auf eine Karte.

Danach zeigt ORF III „Kabarett im Turm: Leo Lukas – Best of“ (22.35 Uhr). Lustig, böse, berührend: So kennt man Leo Lukas. Anlässlich seines 60. Geburtstags brachte der steirische Kabarettist hoch über den Dächern Wiens ein „Best of“ seines Schaffens auf die Bühne. Aber Lukas präsentiert auch neue Texte und Songs, die nichts an ihrer satirischen Schärfe eingebüßt haben.

Der Samstagabend schließt mit „Popfest Spezial“ (23.40 Uhr) in „Soundcheck Österreich“. Das diesjährige Popfest ging mit zahlreichen Künstlerinnen und Künstlern der österreichischen Musikszene fulminant und erfolgreich über die Bühne. Drei besondere Acts waren deshalb zu Gast bei den „FM4 Acoustic Sessions“ im Studio 2. Zu sehen und hören sind der oberösterreichische Soul-Sänger Lou Asril, Musikvirtuosin und ehemalige Fijuka-Sängerin Ankathie Koi und die Rapperin Kerosin95 aka Kathrin Kolleritsch.

Sonntag, 4. August: „Aus der Mailänder Scala: Die Nacht der Stars 2019“ und ein Wiedersehen mit dem „Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker aus Schönbrunn 2019“

Am Sonntag blickt „JedermannJedefrau – Das Salzburger Festspielmagazin“ (19.45 Uhr) wieder hinter die Kulissen der diesjährigen Salzburger Festspiele. Die zweite Sendung berichtet über die ersten Premieren und bietet Interviews mit Künstlerinnen, Künstlern und Regisseuren. Im Hauptabend lädt ORF III in eines der berühmtesten Opernhäuser der Welt und präsentiert „Aus der Mailänder Scala: Die Nacht der Stars 2019“ (20.15 Uhr). Heuer stellt die Scala die Jugendförderung mit einem fulminanten Festkonzert zugunsten der hauseigenen Accademia in den Mittelpunkt. Zu Gast sind neben internationalen Größen wie Juan Diego Flórez, Jonas Kaufmann, Yuja Wang und Sonya Yoncheva die Wiener Philharmoniker. Dirigiert wird das abwechslungsreiche Programm von Gustavo Dudamel und Plácido Domingo.

Ein Wiedersehen mit Yuja Wang gibt es gleich anschließend, wenn „Erlebnis Bühne mit Barbara Rett“ das „Sommernachtskonzert der Wiener Philharmoniker aus Schönbrunn 2019“ (22.20 Uhr) noch einmal erklingen lässt. Dirigiert wird das weltberühmte Kulturereignis aus der traumhaften Kulisse des barocken Schönbrunner Schlossparks, bei dem die chinesische Starpianistin als Solistin zu erleben ist, zum zweiten Mal nach 2012 von Gustavo Dudamel.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003