FP-Dorner: Freiheitliches Sommerfest unter dem Motto „Hilfe vor Ort“ statt Zuwanderung!

FPÖ Groß-Enzersdorf unterstützt österreichisches Projekt „Schulen in Afrika“

St. Pölten (OTS) - „Bildung und Hilfe vor Ort sind die einzig sinnvollen und vor allem nachhaltigen Maßnahmen im Kampf gegen die illegale Massenzuwanderung“, sagt FPÖ-Landtagsabgeordneter Dieter Dorner. Das nimmt sich auch die FPÖ Groß-Enzersdorf zu Herzen. Die Freiheitlichen sammeln auf ihrem diesjährigen Sommerfest, das am Samstag den dritten August ab 16:00 Uhr im Burghof stattfindet, Spenden für den Bau von Schulen in den ärmsten Regionen Afrikas. „Alle anderen Schritte helfen maximal den Schlepperorganisationen, die Menschen falsche Versprechungen machen und sie damit nach Europa locken“, ist Dorner überzeugt.

Unter dem Leitspruch „Hilfe zur Selbsthilfe“ stellt die österreichische Organisation „Schulen in Afrika“ den bestmöglichen Sach- und Personaleinsatz in Tansania, einer der ärmsten Regionen Afrikas, zur Verfügung.

„Alle Unterstützer und Interessierte aus der Region sind sehr herzlich eingeladen, mit uns gemeinsam bei Speis, Trank und guter Musik ein großartiges Sommerfest zu feiern und ein tolles karitatives Projekt zu unterstützen“, sagt Dorner.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Klub im NÖ Landtag
Alexander Murlasits
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
M: 0699 150 55 283
alexander.murlasits@fpoe.at
www.fpoe-noe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN0001