Continental schließt Partnerschaft mit DocStop

Kooperation mit Initiative zur medizinischen Unterwegs-Versorgung DocStop

Wien, (OTS) -

  • Continental unterstützt die zentrale Anlaufstelle für Berufskraftfahrer
  • Unternehmen setzt damit konsequent Weg zur Vision Zero World fort und liegt beim Thema Sicherheit ganz vorne

Keine Verkehrstoten, keine Verletzten, keine Unfälle – diesen Vorsatz schreibt sich das Technologieunternehmen konsequent auf die Fahnen. Für diese Vision Zero bietet Continental die Kombination von modernsten Assistenz- und Sicherheitssystemen sowie Premiumreifen mit bester Performance. Für maximale Sicherheit und das Erreichen der Vision Zero spielt auch die Gesundheit der Berufskraftfahrer eine zentrale Rolle. Daher unterstützt Continental im Rahmen einer Partnerschaft die Initiative DocStop für Europäer e. V.

DocStop kümmert sich seit 2007 europaweit um die medizinische Unterwegs-Versorgung von Berufskraftfahrern. Über die kostenlose Hotline 00800 03627867 werden Kraftfahrer schnell zum nächstgelegenen Arzt vermittelt. „Das wichtige Engagement von DocStop, das sich um die Gesundheit der Berufskraftfahrer kümmert und damit für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgt, unterstützen wir gern. Aus diesem Grund sind wir eine Partnerschaft mit DocStop eingegangen“, sagt Henning Mühlenstedt, Leiter Marketing und Vertrieb Bus- und Lkw-Reifen Ersatzgeschäft D-A-C-H Continental.

In Österreich ist DocStop speziell auf allen transeuropäischen Verkehrsrouten gut ausgebaut. Über die kostenlose Hotline 00800 03627867 werden Kraftfahrer nicht nur schnell zum nächstgelegenen Arzt vermittelt sondern er erhält auch mögliche Abstellmöglichkeiten für seinen LKW in der Nähe des gebuchten Arztes.

https://at.docstop.eu/index.php?id=159

Continental entwickelt wegweisende Technologien und Dienste für die nachhaltige und vernetzte Mobilität der Menschen und ihrer Güter. Das 1871 gegründete Technologieunternehmen bietet sichere, effiziente, intelligente und erschwingliche Lösungen für Fahrzeuge, Maschinen, Verkehr und Transport. Continental erzielte 2018 einen vorläufigen Umsatz von etwa 44,4 Milliarden Euro und beschäftigt aktuell rund 245.000 Mitarbeiter in 60 Ländern und Märkten.

Die Division Reifen verfügt über 24 Produktions- und Entwicklungsstandorte weltweit. Als einer der führenden Reifenhersteller hat sie 2017 mit rund 54.000 Mitarbeitern einen Umsatz von 11,3 Mrd. Euro erwirtschaftet. Continental zählt zu den technologisch führenden Reifenproduzenten und verfügt über ein breites Produktportfolio für Pkw, Nfz und Zweiräder. Kontinuierliche Investitionen in Forschung und Entwicklung leisten einen wichtigen Beitrag zu sicherer, wirtschaftlicher und ökologisch effizienter Mobilität. Dazu gehören auch Dienstleistungen für den Handel und für Flotteneinsätze sowie digitale Managementsysteme rund um Nutzfahrzeugreifen. www.continental-presse.de

Rückfragen & Kontakt:

Wolfgang Vordermayer
Leitung Communications / PR / Semperit Reifen GmbH
Mobil: +43 676 3193500
E-Mail: wolfgang.vordermayer@conti.de

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ROK0001