E-Card mit Foto: Korosec sieht für Senioren nur Vorteile

Seniorenbund-Präsidentin begrüßt den Ministerratsbeschluss zur technischen Umsetzung, um die E-Cards ab 2020 mit Lichtbildern auszustatten.

Wien (OTS) - Die Verordnung zur Umsetzung der neuen E-Card mit Foto ist im Ministerrat beschlossen worden. Ingrid Korosec, Präsidentin des österreichischen Seniorenbundes, zeigt sich erfreut, dass die E-Card mit Foto, welche ab 2020 ausgegeben werden soll, nun endlich auf den Weg gebracht wird. „Einerseits stärkt dies unser Sozialsystem und die Versicherungsgemeinschaft, andererseits werden Verwaltungsaufwände und Kontrollmöglichkeiten für Ärzte enorm erleichtert“, betont sie. Es gäbe keine gesicherten Zahlen, wie hoch der jährliche Schaden durch die missbräuchliche Verwendung fremder E-Cards zwischen Verlust und Verlustmeldung sei. Durch die Verwendung des Lichtbildes werde jedenfalls Sozialbetrug vorgebeugt. „Sollte die E-Card doch einmal verloren werden, braucht man sich keine Sorgen mehr zu machen, wer damit zwischenzeitlich zum Arzt gehen könnte“, so Korosec.

E-Card künftig als Altersnachweis

Insbesondere für Senioren bringe die E-Card aber nicht nur beim Arztbesuch Vorteile, so Korosec. „Durch die Sozialversicherungsnummer ist auf der E-Card das Geburtsdatum ersichtlich. Gemeinsam mit einem Foto kann so das eigene Alter auch ohne Reisepass oder Führerschein nachgewiesen werden“, erklärt sie. Die E-Card helfe Senioren somit, verschiedene Ermäßigungen, beispielsweise bei Museums- oder Theaterbesuchen, in Anspruch zu nehmen. Daher empfiehlt Ingrid Korosec auch allen Senioren über 70 Jahre, bei denen das Foto auf der E-Card nur freiwillig ist, dieses Angebot anzunehmen. „Es bringt nur Vorteile und damit sind keine weiteren Kosten verbunden. Es muss lediglich ein Foto bereitgestellt werden, außer es ist bereits durch andere Ausweise wie den Reisepass vorhanden“, betont die Seniorenbund-Präsidentin abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Alexander Maurer
Pressesprecher
+43 664/ 859 29 18
amaurer@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001