Alkbottle-Sänger Gregory ruft zu Fotowettbewerb auf

GLOBAL 2000 veranstaltet mit 88.6, GARTEN+HAUS und Roman Gregory einen Fotowettbewerb zur Initiative Nationalpark Garten

Wien (OTS) - Die österreichische Umweltschutzorganisation GLOBAL 2000 hat erst vor kurzem ihre Initiative Nationalpark Garten vorgestellt, bei der alle Gartenbegeisterten ihr Grün in eine Natur-Oase verwandeln können. Über einen Fotowettbewerb mit Roman Gregory, 88.6 und dem Magazin GARTEN+HAUS wird jetzt nicht nur der schönste, sondern auch der artenreichste Garten gesucht. Alle Bilder, die bis 25. August auf nationalparkgarten.at hochgeladen werden, nehmen am Wettbewerb teil.

Roman Gregory, Sänger der Wiener Band „Alkbottle“, pflegt seinen Garten wie ein kleines Naturschutzgebiet. „Es ist der bessere Weg, im Einklang mit der Natur zu leben. Darum habe ich mich entschieden, ein kleines Universum zu schaffen, wo die Welt noch in Ordnung ist“, begründet er den Schritt, ein Teil des GLOBAL 2000 Nationalpark Garten zu werden. Er bietet damit nicht nur wichtigen Lebensraum für Insekten und Tiere, sondern schafft auch eine Oase für sich selbst. Einen weiteren Vorteil sieht er darin, seine Lebensmittel selbst erzeugen zu können: „Ich baue alles an, was man essen kann und ernähre mich auch oft einen ganzen Tag lang vom Feld."

Durch Bebauung, Bodenversiegelung und den massiven Einsatz von Pestiziden fehlt es vielen Insekten, Tieren und auch heimischen Pflanzen an Lebensraum. Private Gärten und öffentliche Grünflächen sind deshalb wichtiger denn je für die Vielfalt unserer Natur. Die Initiative Nationalpark Garten von GLOBAL 2000 fördert gezielt die naturnahe Pflege solcher Flächen. Durch den Verzicht auf Pestizide und Kunstdünger, die Verwendung von torffreier Erde und der gezielten Förderung von Biodiversität, also sowohl Pflanzen- als auch Insekten-Vielfalt, entstehen kleine, aber wichtige „Naturschutzgebiete“.

Gemeinsam mit GLOBAL 2000, 88.6 und GARTEN+HAUS ruft Roman Gregory ab 1. August zum großen Nationalpark-Garten-Fotowettbewerb auf. Dabei sollen nicht nur schöne Bilder entstehen, sondern auch der Artenreichtum in den heimischen Gärten sichtbar werden. Bewertet wird neben dem Foto selbst nämlich auch die abgebildete Vielfalt an Pflanzen und Tieren. Alle ÖsterreicherInnen, die ihre Grünflächen naturnah gestalten und wichtige Lebensräume schaffen, sind herzlich aufgerufen sich zu beteiligen, ob mit großem Garten oder kleinem Balkon.

Mitmachen ist dabei ganz einfach. Alle Gärten, von denen bis 25. August bei einer Registrierung auf www.nationalparkgarten.at ein Foto hochgeladen wird, sind im Rennen. Wer sich bereits mit Bild registriert hat bekommt die Möglichkeit, dieses auszutauschen. Anschließend wird Roman Gregory gemeinsam mit einer ExpertInnen-Jury die schönsten Fotos und naturnahsten Gärten auswählen. Der Gewinnergarten oder -balkon, und damit die schönste und artenreichste Grünfläche Österreichs, wird Anfang September verkündet.

Zu Gewinnen gibt es einen spannenden Hauptpreis. In einer österreichischen Nationalpark Region wird ein Wochenende für zwei Personen zur Verfügung gestellt. Dort kann die Natur direkt genossen und die Artenvielfalt bestaunt werden. Für den zweiten Platz gibt es ein Jahresabo von GARTEN+HAUS, sowie für zweiten und dritten Platz jeweils ein exklusives Genusspaket. Jene auf den Platzierungen vier bis 15 erhalten jeweils ein Exemplar des Kochbuches "Von der Schale bis zum Kern" von Bernadette Wörndl. Alle Infos zum Fotowettbewerb und zur Initiative Nationalpark Garten findet man unter www.global2000.at/news/fotowettbewerb-nationalparkgarten

Für alle Teilnehmenden hat Roman Gregory auch noch einen Garten-Tipp parat: „Entferntes Beikraut nicht auf den Kompost werfen, sondern um die Pflanzen herum drapieren. Das konserviert besonders in der heißen Jahreszeit die Flüssigkeit und spendet wichtige Nährstoffe.“

VIDEO: Download und Einbindungsdetails

Rückfragen & Kontakt:

Manuela Ruzicka, GLOBAL 2000, manuela.ruzicka@global2000.at, +43 664 65 793 78

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GLL0001