CMS führend bei M&A – zahlreiche Spitzenplätze in maßgebenden internationalen Rankings

Wien (OTS) - Eine äußerst starke Performance von CMS im Bereich der M&A-Rechtsberatung im ersten Halbjahr 2019 wurde soeben mit hervorragenden Bewertungen und entsprechenden Platzierungen in den Rankings unterschiedlicher Marktbeobachter belohnt. Bloomberg, Thomson Reuters und Mergermarket sehen CMS als einen der Top M&A Legal Advisor – und das sowohl auf globaler Ebene wie auch im Speziellen in CEE und Österreich.

Einig sind sich die drei Marktbeobachter in ihren Halbjahresberichten auch über die zum Teil deutlich nachlassenden M&A-Aktivitäten. Dass sich in diesem im Vergleich zum Vorjahr schwächeren Markt CMS in den Rankings nach der Anzahl der rechtlich begleiteten M&A-Transaktionen so weit vorne befindet, ist den CMS M&A-Teams zu verdanken, die immer wieder über ihre Rolle als Rechtsberater hinaus denken und dabei ganz besonders durch ihren Branchenfokus im Rahmen von M&A-Deals punkten.

Größter Sprung nach vorne im Österreich-Ranking

Nicht zuletzt für CMS Österreich spiegelt das Ranking des ersten Halbjahres einen erfreulichen Trend wider. Im Global & Regional M&A Report von Mergermarket befindet sich CMS gemessen an der Anzahl der betreuten Transaktionen in Österreich auf dem zweiten Platz. „Ein solches Ranking gibt Motivation für die zweite Jahreshälfte“, so Peter Huber, Partner und Head of Corporate Transactions bei CMS Wien. „Wir haben in den letzten Monaten nicht ohne Grund unser M&A-Team aufgestockt.“

CMS als Nummer 1 in CEE, DACH und Gesamteuropa

Wie auch schon 2018 liegt CMS in den Mergermarket Rankings für die CEE und DACH Regionen an der Spitze. „Für uns und unsere zehn Büros in Südost- und Osteuropa ist insbesondere der Bereich M&A von großer Bedeutung“, sagt Gregor Famira, Partner und Koordinator der CEE-Aktivitäten der Kanzlei sowie seit 20 Jahren maßgeblich in CEE tätig.

„Das CEE Ranking zeigt, dass wir im Vergleich zu vielen anderen die Anzahl der Transaktionen steigern konnten. Die Struktur unseres regionalen M&A-Teams ermöglicht uns, wirklich nahtlos grenzüberschreitend zu betreuen, und damit sind wir effizienter.“

Im Global Mergers & Acquisitions Review von Thomson Reuters, der niedrigste M&A-Aktivitätsniveau in Europa seit sechs Jahren betont, führt CMS auch das Ranking für Gesamteuropa an. Zur weiteren globalen Einordnung kann darüber hinaus der Global M&A Market Review von Bloomberg herangezogen werden. Auch hier gab es für CMS eine Positionsverbesserung von acht auf sechs.

Ein Foto von Peter Huber finden Sie hier und von Gregor Famira hier.

Diese sowie weitere Pressemitteilungen stehen Ihnen auf unserer Homepage unter cms.law zum Download zur Verfügung.

Die CMS Boilerplate finden Sie unter: http://download.cms-rrh.com/presse/CMS-Boilerplate.pdf

Rückfragen & Kontakt:

CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte GmbH
Kristijana Lastro
Head of Marketing & Communications
+43 1 40443 4000
kristijana.lastro@cms-rrh.com
cms.law

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CMS0001