Lettenbichler: „Daten sagen mehr als Worte: Trendwende bei Treibhausgas-Emissionen eingeleitet“

VP-Energiesprecher: NowCast-Bericht zeigt: Klimaschutz mit Hausverstand ist ohne neue Belastungen für die Menschen möglich

Wien (OTS) - Mit der #mission2030 hat die ehemalige Bundesministerin für Nachhaltigkeit, Elisabeth Köstinger, echte und messbare Erfolge im Klimaschutz erzielen können. So sind nach drei Jahren des permanenten Anstiegs bereits im ersten Arbeitsjahr der letzten Bundesregierung die Treibhausgas-Emissionen in Österreich um 3,8 Prozent gesunken – und das ohne neue Belastungen für die Menschen in unserem Land“, so Josef Lettenbichler, Energiesprecher der Volkspartei im Nationalrat, der sich damit auf den THG-Bericht von „NowCast“ bezieht.

„Mit zahlreichen Förderpaketen wie beispielsweise dem „Raus aus dem Öl“-Bonus und dem Ausstieg aus Kohlestrom sowie Investitionen in der E-Mobilität sind wir unserem Ziel, bis 2030 100 Prozent unseres Stroms aus erneuerbaren Energieträgern zu beziehen, bereits einen Schritt näher gekommen. Diesen Weg wollen wir nun konsequent weitergehen“, so Lettenbichler weiter.
Wichtig sei es aber, den Weg gemeinsam mit den Menschen zu gehen und keine Verbots- und Bevormundungspolitik zu betreiben, stellt Lettenbichler abschließend klar: „Wir wollen die großen Herausforderungen in der Klima- und Energiepolitik mit Hausverstand und Zuversicht bewältigen. Der Bericht von NowCast zeigt, dass unser Ansatz der Richtige ist. Denn wie wir wissen, sagen Daten mehr als Worte.“

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs
01/40110/4436
http://www.oevpklub.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002