„ORF III Themenmontag“ über „Diana – Prinzessin der Herzen“

Außerdem: „André Hellers Menschenkinder: Henriette von Bohlen und Halbach“

Wien (OTS) - Die 1997 tödlich verunglückte Lady Di war „Die Königin der Herzen“ unter den britischen Royals. Der „ORF III Themenmontag“ widmet sich im Rahmen seines Sommerschwerpunkts „Adel verpflichtet“ am 29. Juli 2019 der Prinzessin von Wales, die durch ihr tragisches wie rätselhaftes Schicksal in die Geschichte des englischen Königshauses einging.

Zum Auftakt zeigt ORF III die Dokumentation „Dianas Vermächtnis: Das Geheimnis der unglücklichen Prinzessin“ (20.15 Uhr) von Ulrike Grunewald. Mehr als 20 Jahre nach dem Tod Dianas pilgern ihre Verehrerinnen und Verehrer zu ihrer Grabstätte im Park von Schloss Althorp im Herzen Englands. In einer Umfrage der BBC nach den „größten Briten“ schnitt die früh verstorbene Princess of Wales besser ab als Darwin, Shakespeare oder Newton. Bis heute ranken sich unzählige Legenden und Gerüchte um ihr Leben und ihren Tod. Anschließend zeichnet der Film „Diana – Prinzessin der Herzen“ (21.00 Uhr) von Billy Simpson die Geschichte der Diana Frances Spencer nach und beleuchtet, wie sie zur Projektionsfläche für die Hoffnungen und Sehnsüchte einer ganzen Generation wurde. Sie war der Inbegriff von Eleganz und ihr Leben der Stoff, aus dem Märchen gemacht sind. Ihre Hochzeit mit Prinz Charles war darüber hinaus eines der größten Medienereignisse des 20. Jahrhunderts.
Die anschließende Produktion „Rivalen: Lady Diana und Elisabeth II.“ (22.05 Uhr) von Caroline Benarrosh zeigt, dass die Princess of Wales nicht ausnahmslos von allen geliebt wurde. Die bürgerliche Lady Diana Spencer mauserte sich vom schüchternen Mädchen zur „Königin der Herzen“. Was auf den ersten Blick wie ein wahr gewordenes Märchen wirkte, schlug schnell in erbitterte Rivalität zwischen zwei Frauen um. Denn mit Charles' Mutter, der traditionsbewussten Elizabeth II., und der rebellischen Prinzessin Diana prallten zwei unterschiedliche Welten aufeinander. Dieses Duell zwischen Königin und Prinzessin sollte das Image der britischen Monarchie und ihr Verhältnis zur Öffentlichkeit radikal verändern.
Zum Abschluss widmet sich der „ORF III Themenmontag“ um 22.50 Uhr noch einer anderen Prinzessin: „Henriette von Bohlen und Halbach“ erblickte am 2. September 1933 als Tochter von Alois Maria Joseph Alexander Prinz von Auersperg und Henriette Gräfin Larisch von Mönnich das Licht der Welt. In „André Hellers Menschenkinder“ erzählt sie von ihrem bewegten und turbulenten Leben. Besonders ihre Kindheit und Jugend hat die als Prinzessin Henriette Auersperg Aufgewachsene liebevoll in Erinnerung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001