Drozda zum Ableben von Gerhard Weis: Österreich verliert innovativen Medienmacher

Wien (OTS) - Tief betroffen über das Ableben des ehemaligen ORF-Generalintendanten Gerhard Weis zeigte sich SPÖ-Medien- und Kultursprecher Thomas Drozda am Samstag. „Gerhard Weis war einer der innovativsten Medienmacher des Landes und hat sich große Verdienste um die Weiterentwicklung des ORF erworben. Ich habe mit Gerhard Weis in seiner Funktion als Aufsichtsrat der Vereinigten Bühnen Wien hervorragend zusammengearbeitet und seine Persönlichkeit und Kompetenz sehr geschätzt“, so Drozda. ****

Der SPÖ-Mediensprecher erinnerte daran, dass es Weis gelang, im ORF Qualitäts- und Breitenanspruch erfolgreich miteinander zu verbinden. Dass die ORF-Radios auch heute noch Marktanteile um die 70 Prozent haben, ist den strategischen, weitsichtigen Radioformen zu verdanken, die Weis umsetzte. Auch nach seiner Tätigkeit als Generalintendant blieb er dem ORF, zuletzt als Vorsitzender des ORF III-Kulturbeirates, eng verbunden. „Die österreichische Medienlandschaft verliert einen großen Medienmacher, aber auch eine große Persönlichkeit“, so Drozda abschließend. (Schluss) PP

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0001