Die Vereinigten Bühnen Wien trauern um Gerhard Weis

Mehr als zwei Jahrzehnte führte Gerhard Weis als Vorsitzender den Aufsichtsrat der Vereinigten Bühnen Wien an. In der Nacht auf gestern verstarb er im Alter von 80 Jahren.

Wien (OTS) - Gerhard Weis war mehr als zwei Jahrzehnte umsichtiger Vorsitzender des Aufsichtsrates der Vereinigten Bühnen Wien und dem Unternehmen bis zuletzt tief verbunden.

Als unermüdlicher Medien- und Kunstmensch begleitete er große Meilensteine in der Geschichte der VBW, während der Geschäftsführung von Franz Häußler, Thomas Drozda und Franz Patay. Er war als Partner immer ein Ermöglicher, der mit Konsequenz seine Ziele verfolgte und damit einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg der VBW leistete.

Die Vereinigten Bühnen Wien verabschieden sich in tiefer Trauer von diesem herausragenden Medien- und Kulturmanager und Wegbegleiter.

Tief betroffen zeigt sich Peter Hanke, Wirtschaftsstadtrat und früherer Wien Holding-Chef:„Gerhard Weis war zu Recht eine Legende der Wiener Medienlandschaft. Mit ihm verliert Österreich eine bedeutende Persönlichkeit und einen außergewöhnlichen Medienmanager. Gerhard Weis spielte eine wichtige Rolle im Leben der Wiener Medien- und Kulturwelt und begleitete die Vereinigten Bühnen Wien über zwei Jahrzehnte hinweg mit seiner Expertise und persönlichem Engagement als Vorsitzender des Aufsichtsrates. Ich trauere um einen langjährigen, guten Freund und spreche seiner Familie mein tiefstes Mitgefühl und Beileid aus.“

Auch Kurt Gollowitzer, Geschäftsführer der Wien Holding und stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der VBW, ist zutiefst bestürzt über den Tod von Gerhard Weis. „Gerhard Weis war viele Jahrzehnte fixer Bestandteil der Wiener Kulturlandschaft und mit Sicherheit das, was man liebevoll einen Kulturmenschen nennt. Ich habe ihn persönlich als Medienmanager sehr geschätzt und durfte ihn zuletzt im Aufsichtsrat als Vorsitzenden erleben, der fachkundig und mit Herzblut dem Unternehmen stets sehr verbunden war. Gerhard Weis hat immer engagiert, im Sinne des Unternehmens den Aufsichtsrat der Vereinigten Bühnen Wien angeführt. Mit seinem Tod verlieren die VBW nicht nur einen hochgeschätzten Berater, sondern ein Familienmitglied. Mein Mitgefühl gilt den Hinterbliebenen."

Franz Patay, Geschäftsführer der Vereinigten Bühnen Wien: „Gerhard Weis war ein Medienmanager durch und durch. Ich habe ihn als außergewöhnlichen Kulturmanager immer sehr geschätzt. In seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender hat er das Unternehmen verlässlich begleitet. Er war ein Garant für eine fachkundige Führung, stand den Vereinigten Bühnen Wien stets mit Rat und Tat zur Seite und hat immer seine persönliche Handschrift eingebracht. Gerhard Weis hat mich in meiner Funktion als Geschäftsführer der VBW sehr unterstützt und sich persönlich überaus engagiert. Sein Tod berührt mich sehr. Er war für mich als Aufsichtsratsvorsitzender auch väterlicher Berater und wichtiger Partner, dem ich viel verdanke. Der Familie gilt mein tiefes Mitgefühl und meine aufrichtige Anteilnahme.“

Gerhard Weis wurde am 1. Oktober 1938 in Wien-Brigittenau geboren. Seine Journalistenlaufbahn startete der notorische Frühaufsteher 1958 als Zeitungsjournalist bevor er 1967 zum ORF wechselte, wo er von 1998 – 2001 Generalintendant und bis zuletzt Vorsitzender des Kulturbeirates von ORF III war. Er prägte die österreichische Medienlandschaft maßgeblich mit und auch über die berufliche Ebene hinaus, war die Vermittlung von Kunst und Kultur Gerhard Weis immer ein besonders Anliegen.


Rückfragen & Kontakt:

Vereinigte Bühnen Wien GmbH
Mag. Astrid Bader
Unternehmenssprecherin
astrid.bader@vbw.at
Tel.: +43 1 588 30-1500

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0001