ORF Radio Vorarlberg: Der meistgehörte Sender Vorarlbergs

Fünf Prozent Marktanteilsgewinn und 18.000 neue Hörerinnen und Hörer

Wien (OTS) - ORF Radio Vorarlberg ist der reichweiten- und marktanteilsstärkste Sender in Vorarlberg im gesamten Radiomarkt. Kein anderes Radio in Vorarlberg wird von der Gesamtbevölkerung so viel eingeschaltet und gehört wie ORF Radio Vorarlberg. Das belegt der Radiotest für den Zeitraum Juli 2018 bis Juni 2019, der das Radionutzungsverhalten ab dem zehnten Lebensjahr widerspiegelt. (Alle Zahlen beziehen sich – wenn nicht anders angegeben – auf den Wochendurchschnitt, also von Montag bis Sonntag.)

Top-Marktanteil und Spitzen-Reichweite für ORF Radio Vorarlberg

ORF Radio Vorarlberg kommt in Vorarlberg bei den über 35-Jährigen mit gesamt 45 Prozent auf mehr als ein Drittel mehr Marktanteil und mit gesamt 41,5 Prozent auf rund ein Viertel mehr Reichweite als alle anderen im In- und deutschsprachigen Ausland (Deutschland, Schweiz und Liechtenstein) empfangbaren privaten und öffentlich-rechtlichen Nicht-ORF-Sender zusammen.

Pro Tag knapp 120.000 Hörerinnen und Hörer allein in Vorarlberg

Mit werktags 18.000 und in der gesamten Woche 17.000 neuen Hörerinnen und Hörern erreicht ORF Radio Vorarlberg werktäglich an die 120.000 Personen allein in Vorarlberg. Das entspricht jeder/jedem dritten Einwohner/in der Landesbevölkerung über zehn Jahre. Damit ist der Sender das beliebteste und meistgehörte Radioprogramm in Vorarlberg.

Markus Klement, Landesdirektor ORF Vorarlberg: „Die klare Nummer 1 in Vorarlberg zu sein, ist die schönste Auszeichnung, die wir von unseren Hörerinnen und Hörern bekommen können. Ich bedanke mich sehr herzlich bei unserem Publikum für diesen sensationellen Zuspruch und beim gesamten Team für die tagtäglich topmotivierten Leistungen!“

Fast jede zweite gehörte Radiominute mit ORF Radio Vorarlberg

Bei den über 35-Jährigen entfallen von 100 gehörten Radiominuten 45 auf ORF Radio Vorarlberg, das entspricht beinahe jeder zweiten in Vorarlberg konsumierten Radiominute. Bei den über 10-Jährigen sind es mit 37 von 100 deutlich mehr als ein Drittel der gehörten Radiominuten und selbst in der jungen Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen kann ORF Radio Vorarlberg jede fünfte gehörte Minute für sich verbuchen.

Klare Reichweitensteigerung in allen Altersgruppen

Mit 41,5 Prozent Reichweite bei den über 35-Jährigen hören mehr als doppelt so viele Vorarlbergerinnen und Vorarlberger ORF Radio Vorarlberg wie den regionalen privaten Mitbewerber. Im Gesamtmarkt beträgt die tägliche Reichweite nun 33,2 Prozent, bei den 14- bis 49-Jährigen konnte um 1,2 Prozentpunkte und somit 19,6 Prozent ebenfalls eine Steigerung verzeichnet werden.

Gerd Endrich, Zentraler Chefredakteur ORF Vorarlberg: „Unser Anspruch, ein informatives und unterhaltsames Regionalradio am Puls einer schnellen Zeit anzubieten, wird von unserem erneut größer gewordenen Zuhörerkreis geschätzt. Wir werden weiterhin alles daransetzen, Information, Unterhaltung, Sport und Kultur auf hohem Niveau zu vermitteln.“

Rund vier von fünf Personen in Vorarlberg hören täglich Radio

Fast 80 Prozent der Vorarlbergerinnen und Vorarlberger schalten täglich ihr Radio ein – und sie hören auch lange: Die durchschnittliche Nutzungszeit der Gesamtbevölkerung liegt bei über drei Stunden pro Tag, auch die Jungen sind mit knapp drei Stunden fleißige Hörerinnen und Hörer und die über 35-Jährigen hören sogar fast dreieinhalb Stunden Radio täglich. In dieser Zielgruppe hat ORF Radio Vorarlberg mehr als viermal so viele gehörte Radiominuten wie alle empfangbaren deutschsprachigen Sender aus Deutschland, der Schweiz und Liechtenstein zusammen. Insgesamt entfallen in Vorarlberg mehr als zwei Drittel aller gehörten Radiominuten auf Programme des ORF.

Gemeinsamer Radiotest für alle Radiosender

Der Radiotest wird für alle österreichischen Radiostationen, also alle ORF-Radios und Privatsender, gemeinsam durchgeführt. Die Ergebnisse werden auf Basis der letzten 12 Monate veröffentlicht. Die Basis der aktuellen Erhebung bilden die Daten von Juli 2018 bis Juni 2019. Es fließen darin Daten ein, die aus der Zusammenarbeit der Institute „GfK Austria“ (Befragung mittels 22.900 Interviews) und „Ankordata“ (Auswertung) stammen.

Die Radionutzung wird nach Tagesreichweite und Marktanteil ausgewiesen. Der Marktanteil gibt den Anteil eines bestimmen Programms an der Radionutzungszeit insgesamt an. Die Tagesreichweite definiert, wie viele Leute das jeweilige Programm während eines Tages mindestens eine Viertelstunde eingeschaltet haben.

VIDEO: Wie funktioniert der Radiotest?

Wie kommt der Radiotest zustande? Welche Informationen und Kategorien sind von Bedeutung? In diesem Video wird erklärt, auf welchen Grundlagen der Radiotest entsteht:
https://vorarlberg.ORF.at/radio/stories/3005896/.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Julia Zangerl
Landesdirektion ORF Vorarlberg
+43 5572 301-22558
julia.zangerl@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002