Landeshauptfrau Mikl-Leitner besuchte Seminar- und Ausbildungszentrum Atzenbrugg

„Grundlage geschaffen, um ganzjährige Weiterbildungsmöglichkeiten anzubieten"

St. Pölten (OTS/NLK) - Das Schloss Atzenbrugg mit seiner großen Geschichte rund um Franz Schubert ist auch Standort für das Seminar-und Ausbildungszentrum der Kultur.Region.Niederösterreich. „Es gehört zum Menschsein, dass man sich stetig weiterentwickelt und dies gilt auch für alle Engagierten im Kultur- und Bildungsbereich. Mit dem Seminar- und Ausbildungszentrum wurde eine wertvolle Grundlage geschaffen, um ganzjährige Weiterbildungsmöglichkeiten anzubieten“, betonte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner kürzlich bei einem Besuch. „Atzenbrugg ist auch ein wichtiger Beitrag zur dezentralen Entwicklung, in Kombination mit dem Schloss und dem Schubert-Gedenkort bietet es wertvolle Synergien“, so Mikl-Leitner.

Über hundert Einheiten von Tagesseminaren, Lehrgängen und Workshops wurden bereits gebucht und das Interesse ist enorm. „Mit dem Seminar-und Ausbildungszentrum legen wir auch die Basis für eine Akademie der Kultur.Region.Niederösterreich. Diese gilt nicht nur für unsere eigenen Betriebe, sondern wir wollen mit unseren Angeboten allen Freiwilligen und Engagierten eine Weiterbildungsmöglichkeit bieten“, so Martin Lammerhuber, Geschäftsführer der Kultur.Region.Niederösterreich.

Im Seminar- und Ausbildungszentrum Atzenbrugg besteht auch die Möglichkeit, das Berufskompetenz-Zertifikat „Kulturvermittler“ abzuschließen. Weitere Informationen für den neuen Lehrgang 2019/2020 gibt es unter
https://www.kulturregionnoe.at/service/lehrgang-kulturvermittlung.htm
l, Telefon 02742/90666 6137.

Nähere Informationen: Kultur Region Niederösterreich, Sabine Weber, E-Mail sabine.weber@kulturregionnoe.at, Telefon 0664/88 988 340, bzw. Martin Lammerhuber, E-Mail martin.lammerhuber@kulturregionnoe.at, Telefon 0664/391 00 22.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0001