FP-Seidl: Akuter Ärztemangel im KH Nord

Gesundheitsstadtrat Hacker muss umgehend handeln.

Wien (OTS) - Die Patientenversorgung im KH Nord scheint nicht gewährleistet zu sein. „Der herrschende Ärztemangel im skandalösen Milliardengrab ist eine Gefahr für die Gesundheitsversorgung der Wienerinnen und Wiener“, bedauert der Gesundheitssprecher der Wiener FPÖ, LAbg. Wolfgang Seidl die Zustände. Demnach wurde letzte Woche ein Patient abgewiesen, da kein HNO-Arzt im Haus war. Weiters sollen Kinderärzte rar sein, weshalb ein kleiner Patient ins Donauspital „ausweichen“ musste. „Ein Krankenhaus, das sich als das ´modernste Spital Europas´ bezeichnet, schaut unserer Meinung nach anders aus“, so der Freiheitliche, der Handlungsbedarf beim zuständigen Gesundheitsstadtrat sieht. „SPÖ-Stadtrat Hacker muss umgehend Maßnahmen setzen, um die Gesundheitsversorgung der Wienerinnen und Wiener sicherzustellen“, fordert Seidl abschließend. (Schluss) akra

Rückfragen & Kontakt:

FPÖ Wien
01 4000 81 787
nfw@fpoe.at
www.fpoe-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004