Verkehrsschwerpunkt der Landesverkehrsabteilung

Wien (OTS) - Vorfallszeit: 21.07.2019, 03.00-10.00 Uhr
Vorfallsort: Wien

Sachverhalt: Beamte der Landesverkehrabteilung (MOT) führten in der Nacht einen Alko- und Drogenschwerpunkt durch.

Im Bereich der Ausstellungsstraße sind die Beamten auf einen Fahrzeuglenker mit einem platten Vorderreifen aufmerksam geworden. Die Polizisten nahmen unverzüglich die Verfolgung auf und konnten den jungen Mann erst durch Querstellen des Dienstfahrzeuges im Bereich des Pratersterns zum Anhalten zwingen. Im Zuge der Lenker- und Fahrzeugkontrolle stellten die Polizisten Symptome einer Alkoholisierung fest, weshalb vorerst ein Alkovortest und in weiterer Folge ein Alkomattest durchgeführt wurde. Dieser ergab einen Wert von 1,74 Promille. Im Zuge der Amtshandlung beschimpfte der 19-Jährige (österreichischer Staatsbürger) die Beamten. Da dieser sein Verhalten auch nach mehrmaligen Abmahnungen nicht einstellte, wurde er festgenommen.

Auf der A4 in Höhe der Simmeringer Haide wurden Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Dabei sind die Beamten auf einen 29-Jährigen (serbischer Staatsangehöriger) auf seinem Motorrad aufmerksam geworden, der mit 158 km/h stadtauswärts fuhr. Der Mann wurde angezeigt. Daneben wurde ein Führerscheinentzugsverfahren aufgrund der Geschwindigkeitsüberschreitung eingeleitet.

Insgesamt ist es zu
• 4 vorläufigen Führerscheinabnahmen (Alkoholisierung),
• 2 vorläufigen Führerscheinabnahmen (Drogen),
• 2 Anzeigen Minderalkoholisierung,
• 2 Kennzeichenabnahmen und 8 Anzeigen (Lärm)

gekommen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestelle
Pressesprecherin Irina STEIRER
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003