NEOS: Bundesweite, dauerhafte Lösung für Krisenpflegeeltern

Michael Bernhard: „Wir begrüßen den Vorschlag von Ministerin Stilling und stehen mit unseren Ideen und Vorschlägen für Verhandlungen bereit.“

Wien (OTS) - „Als sehr begrüßenswert“ bezeichnet NEOS-Familiensprecher Michael Bernhard die Ansage von Ministerin Stilling, eine bundesweit einheitliche Lösung für Krispenpflegeeltern schaffen zu wollen: „Wir NEOS fordern dies schon lange. Krisenpflegeeltern leisten jeden Tag unerlässliche Arbeit in der Kinder- und Jugendhilfe. Es ist beschämend, wie wenig Unterstützung sie aktuell dafür bekommen. Ich freue mich, dass nun auch die Übergangsregierung hier tätig werden will.“ NEOS haben bereits entsprechende Anträge eingebracht und stehen bereit, ihre Vorschläge einzubringen.

Bernhard weist weiters darauf hin, dass es nicht nur bei den Krisenpflegeeltern österreichweit große Unterschiede gibt: „In jedem Bundesland gibt es andere Standards im Bereich Kinder- und Jugendhilfe. Es kann nicht sein, dass es für Kinder und Jugendliche in Notsituationen davon abhängt, in welchem Bundesland sie zufällig leben, welche Unterstützung sie bekommen. Ich appelliere an die Ministerin, auch hier bundesweit einheitliche Standards zu schaffen.“

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0001