Victor Restis verklagt The American Interest Inc. auf Schadenersatz wegen Verleumdung und Falschdarstellung

Washington (ots/PRNewswire) - Victor Restis, der Unternehmer und erfahrene Geschäftsmann, der in der internationalen Schifffahrtsbranche als eine der einflussreichsten Persönlichkeiten gilt und zudem vielfältige Beteiligungen in einem breiten Spektrum an Geschäftsfeldern besitzt, darunter der Finanzsektor, Medien, Gastgewerbe und Freizeitangebote, Immobilien und der Energiesektor, hat eine Klage wegen Verleumdung und Falschdarstellung gegen The American Interest Inc. eingereicht.

Victor Restis wird von Coburn & Greenbaum PLLC vertreten

Die Klage wurde beim Superior Court des District of Columbia (Verfahrensnummer: 2019-CA-0044681 B) durch die Anwaltskanzlei von Coburn & Greenbaum PLLC eingereicht und führt an, dass der Artikel des American Interest "A Greek Bearing Grifts" Mr. Restis verleumdet und ihn in einem falschen Licht erscheinen lässt. Von erheblicher Bedeutung dabei ist die Behauptung in dem Artikel, Mr. Restis sei "auf frischer Tat ertappt" worden, wie er vom Staat im Namen von Familienmitgliedern Kredite bezogen und anschließend "die Barmittel auf seine Offshore-Konten abgeleitet" habe. In der Klage wird angeführt, dass dies eine falsche Behauptung ist. Das in Athen ansässige Berufungsgericht hat festgestellt, und zwar weit vor der Veröffentlichung des American-Interest-Artikels, dass die Handlungen von Mr. Restis völlig rechtmäßig waren und "der üblichen Vorgehensweise bei Bankgeschäften" entsprechen und dass die Bank über ein ausreichendes Umlaufvermögen verfügt habe. Die Klägerseite führt an, dass The American Interest den Artikel entweder in Kenntnis der Entscheidung des Berufungsgerichts oder in fahrlässiger Missachtung der Wahrheit veröffentlichte, was einen Vorsatz zeigt.

The American Interest ist ein auf verschiedenen Plattformen agierendes Medienunternehmen, das Analysen, Meinungen, Rezensionen und Podcasts anbietet. Es ist ein bekanntes und weit verbreitetes Magazin für internationale Angelegenheiten. Der Artikel "A Greek Bearing Grifts" wurde weltweit verbreitet und hat, wie von Klägerseite angeführt wird, einen erheblichen Schaden für Mr. Restis verursacht. Restis fordert einen Schadenersatz von mehr als 100 Millionen US-Dollar.

Rückfragen & Kontakt:

Jonathan W. Greenbaum
jg@coburngreenbaum.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0008