Auffindung von Sprengmittel

Wien (OTS) - Vorfallszeit: 18.07.2019, 09:00 Uhr

Vorfallsort: 08., Josefstädter Straße

Sachverhalt: Im Zuge von Bauarbeiten in einem Innenhof wurde eine Hohlladungsgranate aufgefunden. Alarmierte Polizisten mussten in weiterer Folge einige Personen aus den angrenzenden Büroräumlichkeiten bringen und den Innenhof sperren. Nach einer ersten Begutachtung durch ein sprengstoffkundiges Organ (SKO) konnte Entwarnung gegeben werden und alle Personen wieder in die Büroräumlichkeiten zurückkehren. Der Entminungsdienst des Bundesheeres wurde verständigt, der in weiterer Folge die Granate abtransportierte. Durch den Einsatz wurden weder Personen verletzt noch Sachen beschädigt.

Prävention • Wenn Sie sprengstoffverdächtige Gegenstände oder Kriegsmaterial auffinden, merken oder markieren Sie sich den Auffindungsort und begeben sich in eine sichere Distanz.
• Rufen sie unverzüglich 133 oder 112.
• Lassen Sie aufgefundene Gegenstände unverändert liegen.
• Sprengstoffverdächtige Gegenstände und Kriegsmaterial dürfen nicht manipuliert, gewaschen oder bewegt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestelle
Pressesprecher Daniel FÜRST
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001