Fahrbahn der Landesstraße B 54 wird im Bereich Anschlussstelle Seebenstein saniert

Investitionssumme 250.000 Euro

St. Pölten (OTS/NLK) - Die Fahrbahn der Landesstraße B 54 entsprach im Bereich der Anschlussstelle Seebenstein aufgrund der aufgetretenen Fahrbahnschäden nicht mehr den heutigen modernen Verkehrserfordernissen. Aus diesem Grund hat sich der NÖ Straßendienst dazu entschlossen, diesen Straßenabschnitt auf einer Gesamtlänge von rund 360 Metern zu sanieren.

Auf einer Fläche von rund 2.100 Quadratmetern wird unter Beibehaltung der bestehenden Fahrbahnbreiten der Belag saniert. Die Arbeiten führt die Arbeitsgemeinschaft (ARGE) Granit-Gebrüder Haider aus Oeynhausen und Großraming in einer dreiwöchigen Bauzeit durch. Abschließend wird das Bankett dem Neubestand angepasst und die erforderliche Bodenmarkierung aufgebracht. Die Kosten belaufen sich auf rund 250.000 Euro und werden zur Gänze vom Land Niederösterreich getragen.

Aufgrund der Arbeiten ist ab 22. Juli von der Abfahrt A 2 Seebenstein ein Linksabbiegen Richtung Schwarzau am Steinfeld nicht möglich. Die Dauer der Sperre beträgt je nach witterungsbedingten Baufortschritt rund eine Woche. Die Umleitung Richtung Schwarzau am Steinfeld erfolgt über Sautern und Richtung Loipersbach über das Steintal. Der Park & Ride-Parkplatz bei der A 2-Anschlussstelle Seebenstein wird für die Dauer von zwei Tagen gesperrt.

Nähere Informationen beim Amt der NÖ Landesregierung, NÖ Straßendienst, Gerhard Fichtinger, Telefon 02742/9005-60141, E-Mail gerhard.fichtinger@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Ing. Mag. Johannes Seiter
02742/9005-12174
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006