Hannover Messe und IMC arbeiten mit Fokus auf IIoT-Infrastruktur zusammen

London (ots/PRNewswire) - Die Veranstalter der Hannover Messe, der Weltleitmesse der Industrie, haben soeben eine Kooperationsvereinbarung mit dem größten ausschließlich im Sektor "Internet of Things" tätigen Wirtschaftsverband IoT M2M Council (IMC) getroffen, die der Zusammenarbeit in den Bereichen neue Aussteller und Konferenzinhalte dienen wird. Das IMC ist beauftragt, sich speziell auf die Infrastruktur für Industrial IoT (IIoT)-Anwendungen auf der Hannover Messe zu konzentrieren, einschließlich Konnektivität, Plattformen und Edge-Technologie zur Vernetzung von industriellen Geräten.

Die erste Aufgabe der Partnerschaft besteht darin, die Fachmesse Digital Industries USA zu promoten, das brandneue, in den USA angesiedelte IIOT-Event von Hannover Messe-Veranstalter Deutsche Messe AG, das zum ersten Mal in Louisville (KY) vom 11. - 12. September 2019 (www.digitalindustryusa.com) stattfinden wird. Das IMC wird als nächstes einen Pavillon und eine Konferenz für die Hannover Messe 2020 im Rahmen der Weltleitmesse in Hannover entwickeln und umsetzen, mit eigener Standfläche, Beschilderung vor Ort, Konferenzprogramm und natürlich gemeinsamen Marketingmaßnahmen beider Organisationen.

Die Hannover Messe ist eine Flaggschiff-Veranstaltung, die jährlich im April weit über 215.000 Besucher und 6.500 Aussteller nach Hannover (Deutschland) lockt. Das IMC wiederum kann 25.000 Unternehmen und OEMs, die als Mitglieder IoT-Lösungen einkaufen, sowie eine bereits bestehende exklusive Beziehung zur einflussreichen Consumer Electronics Show vorweisen, für die es einen Pavillon und eine Konferenz mit Fokus auf IoT-Infrastruktur für OEMs in den Bereichen Automotive, Haushaltswaren, medizinische Geräte und mehr bereitstellt.

"Wir glauben, dass grundlegende Allianzen mit der Weltleitmesse der Industrie und der weltweit größten Fachmesse für Unterhaltungselektronik uns gut positionieren, um die Zielsetzung des IMC zu erreichen - nämlich die Einführung der IoT-Technologie zu beschleunigen, indem wir Käufer und Verkäufer zusammenbringen", erklärt Volkhard Bregulla, Vorsitzender des IMC und Vice President Global Manufacturing, Automotive and IoT von Hewlett Packard Enterprise. "Beide Veranstaltungen ziehen IoT-Umsetzer in großer Zahl an, was sie einzigartig und in Kombination sehr attraktiv macht".

Die schnell heranrückende Digital Industries USA wird Ausstellungsflächen für die Bereiche Analytics/Cloud, Produktionseffizienz, Additive Fertigung und 3D-Drucken, Robotik, Künstliche Intelligenz und Sicherheit umfassen, und hat mit Microsoft und Siemens bereits wichtige Aussteller gewonnen. Förderunternehmen des IMC wird die Möglichkeit geboten, sich auf der neuen Veranstaltung mit einer Vielzahl von Themen einzubringen.

Informationen zum IoT M2M Council

Das IMC mit Sitz in London ist die größte auf den globalen IoT/M2M-Sektor spezialisierte Handelsgruppe, der über 25.000 IoT-Käufer angehören. Mitglieder des Verwaltungsrats sind unter anderem Aeris, Amazon Web Services, Digi International, HPE, KORE, MultiTech, Semtech, SIGFOX, Tata Communications, Telit, U-Blox, Verizon und Vodafone. Weitere Informationen finden Sie unter www.iotm2mcouncil.org.

Rückfragen & Kontakt:

info@iotm2mcouncil.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0002