Korosec/Mahrer: Gesundheitsberufe mehr schützen, höhere Strafen bei Gewalt wichtiger Schritt

Erhöhte Strafbarkeit bedeutet mehr Schutz und Sicherheit im beruflichen Alltag

Wien (OTS) - „Leider sind Menschen in Gesundheitsberufen in ihrem Berufsalltag immer öfter Opfer gewaltvoller Übergriffe und Attacken. Daher unterstützen wir die Forderung, diese durch eine Regelung im Rahmen des Gewaltschutzpaketes mehr zu schützen“, so VP-Wien Gesundheitssprecherin Ingrid Korosec und VP-Wien Sicherheitssprecher Karl Mahrer zum Vorstoß der VP-Abgeordneten Michaela Steinacker und Gaby Schwarz.

Der Schutz von Menschen in Gesundheitsberufen sei gerade nach dem schockierenden Vorfall auf einen Arzt im Kaiser-Franz-Josef-Spital vergangene Woche ein "Gebot der Stunde". „Die Erweiterung des Gewaltschutzpakets hin zu einer erhöhten Strafbarkeit auch für Delikte gegen Angehörige dieser Berufsgruppen bedeutet mehr Schutz für die dort tätigen Menschen. Das ist ein wichtiger Schritt“, so Mahrer weiter.

„Gerade im Rahmen der gesundheitlichen Versorgung und im Umgang mit Patientinnen und Patienten muss die Sicherheit für Ärzte sowie anderer in Gesundheitsberufen arbeitender Menschen einen hohen Stellenwert haben. Durch die Forderung kann das erreicht werden“, so Korosec abschießend.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Michael Ulrich
Leitung Kommunikation & Presse
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001