Sommerkino am Augartenspitz mit Filmen zur Mondlandung, Klassikern und Premieren

„Kino wie noch nie“ zeigt diesen Samstag „First Man“

Wien (OTS/RK) - Das Sommerkino am Augartenspitz (2., Obere Augartenstraße 1) im zweiten Wiener Gemeindebezirk zeigt alljährlich Lichtspiel-Highlights unter freiem Himmel. Auch in diesem Jahr gibt es bei „Kino wie noch nie“ bis zum 25. August wieder eine spannende Reise durch die Filmgeschichte. An insgesamt 60 Abenden präsentiert das Filmarchiv Austria in Kooperation mit der Viennale verschiedene Schwerpunkte zum 50. Jahrestag der Mondlandung oder zur Verknüpfung von Tanz und Film. In der Reihe „Cinema Sessions“ treffen Stummfilmklassiker auf moderne Musikbegleitung. Herzstück des Programms ist die Verknüpfung von Klassikern, Wiederentdeckungen, Lieblingen und Premieren aktueller Filme.

Morgen Mittwoch, am 17. Juli, ist der österreichische Kult-Film „Ich gelobe“ aus dem Jahre 1994 zu sehen, der auch 25 Jahre nach seiner Produktion intelligent und witzig zu unterhalten weiß. Den Großen Preis der Jury der Berlinale 2018 gewann die polnische Produktion „Twarz – Die Maske“, die am Freitag, dem 19. Juli ab 21 Uhr auf dem Programm steht. Jacek ist ein cooler Außenseiter, dessen Gesicht bei einem Arbeitsunfall vollkommen entstellt wird. Nur die erste Gesichtstransplantation Polens kann Abhilfe schaffen. Unter den Augen der Öffentlichkeit wird Jacek zum Nationalhelden. Am Samstag, dem 20. Juli, zeigt das Sommerkino anlässlich des 50-Jahre-Jubiläums der Mondlandung den Film „First Man“, der neben dem unerbittlichen Wettlauf ins All vor allem den Menschen Neil Armstrong ins Bild rückt.

Die Vorstellungen beginnen täglich um 21.30 Uhr, ab 1. August um 21 Uhr. Alle Filme werden am jeweiligen Folgetag im Metro Kinokulturhaus (1., Johannesgasse 4) um 20.30 Uhr wiederholt. Die Freiluft-Vorstellungen finden auch bei Schlechtwetter statt, Decken und Regenschutz werden zur Verfügung gestellt. Das komplette Programm und weiteres Wissenswertes zum sommerlichen „Kino wie noch nie“ erfahren Cineasten unter: www.kinowienochnie.at. (Schluss) nic

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Stadtredaktion, Diensthabende/r Redakteur/in
01 4000-81081
dr@ma53.wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004