EANS-News: Lenzing AG / Fasern der Lenzing Gruppe helfen Lebensqualität von Schmetterlingskindern zu verbessern

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Unternehmen

Highlights -

  • Unterwäsche, Pyjamas und Bettbezüge monatelang getestet
  • Feuchtigkeitsmanagement der Fasern reduziert Schwitzen und damit Juckreiz
  • Weiche und glatte Fasern führen zu weniger Hautverletzungen

Lenzing - Die Lenzing Gruppe, Weltmarktführer bei Spezialfasern aus dem nachwachsenden Rohstoff Holz, unterstützt DEBRA Austria, die Patientenorganisation für "Schmetterlingskinder", seit vielen Jahren finanziell und mit Textilien aus ihren Fasern. Die dabei verwendeten Lyocell- und Modalfasern der Marke TENCEL(TM) sind besonders weich und glatt und daher sehr hautfreundlich. Damit helfen sie auch die Lebensqualität der "Schmetterlingskinder" zu verbessern.

In den vergangenen Monaten haben einige Patientinnen und Patienten mit der Erkrankung Epidermolysis bullosa (EB) Unterwäsche, Pyjamas, Leggins, Steppdecken und Bettbezüge aus TENCEL(TM) Fasern getestet und empfinden diese als angenehm und hautfreundlich. Weil die Haut von EB-Patienten so verletzlich ist wie der Flügel eines Schmetterlings, begünstigen raue Fasern, kratzende Nähte, Knöpfe, Reißverschlüsse und Fasern, die den Schweiß schwer oder gar nicht aufnehmen können, häufig weitere Blasen und Wunden und verstärkten Juckreiz. TENCEL(TM) Fasern zeichnen sich hingegen durch ihr besonders gutes Feuchtigkeitsmanagement aus und unterstützen damit die natürlichen temperaturregulierenden Eigenschaften des Körpers.

"Die Fasern von Lenzing zeichnen sich durch ihre besondere Weichheit aus und sind daher für 'Schmetterlingskinder' angenehm zu tragen", sagt Stefan Doboczky, Vorstandsvorsitzender der Lenzing Gruppe. "Wir sind stolz darauf, dass Textilien aus unseren Fasern von großen und kleinen EB-Patienten sehr positiv angenommen werden und dass wir hier einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität leisten können. Wir nützen das positive Feedback um neue Produkte zu entwickeln, die noch weicher und komfortabler sind und so für die Nutzer einen positiven Unterschied machen".

"Ich freue mich sehr darüber, dass sich die Lenzing Gruppe mit der Weiterentwicklung von Spezialfasern einem für 'Schmetterlingskinder' wichtigen Thema widmet. Denn angenehme und weiche Kleidung, die die natürliche Temperaturregulierung der Haut und damit ein kühles und trockenes Gefühl unterstützt, trägt Tag für Tag zu einer besseren Lebensqualität für große und kleine Patienten bei", sagt Rainer Riedl, Vater eines "Schmetterlingskindes" sowie Obmann und Geschäftsführer von DEBRA Austria.

Ein besonderer Dank gilt den Unternehmen Mey und Hefel, die die Kleidungsstücke und Bettwaren aus LENZING(TM) Fasern bereitgestellt haben. Beide Unternehmen sind langjährige Kooperationspartner der Lenzing Gruppe und verwenden Lyocell-und Modalfasern in Tag- und Nachtwäsche sowie Bettwaren.

EB ist eine genetische und derzeit noch nicht heilbare Erkrankung. Die Haut betroffener Menschen ist wegen fehlender Struktureiweiße besonders verletzlich -wie die Flügel eines Schmetterlings, daher der Name. Mit ihren TENCEL(TM) Fasern verfügt die Lenzing Gruppe über ein Produkt, das sich durch eine besondere Weichheit und hohe Feuchtigkeitsaufnahme auszeichnet und so hervorragenden Tragekomfort bietet. Die Kooperation von DEBRA Austria und der Lenzing Gruppe, sowie weiterer Partner wie die Modeschule Ebensee wird aufgrund der positiven Rückmeldungen fortgesetzt.

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Lenzing AG

A-A-4860 Lenzing
Telefon: +43 7672-701-0
FAX: +43 7672-96301
Email: office@lenzing.com
WWW: http://www.lenzing.com
ISIN: AT0000644505
Indizes: ATX, WBI
Börsen: Wien
Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Lenzing AG
Mag. Waltraud Kaserer
Vice President Corporate Communications & Investor Relations
Tel.: +43 (0) 7672 701-2713
mailto: w.kaserer@lenzing.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0001