Fly Me to the Moon

50 Jahre Mondlandung in der Österreichischen Mediathek

Wien (OTS) - Zum 50jährigen Jubiläum der Mondlandung präsentiert die Österreichische Mediathek des Technischen Museums Wien Archivaufnahmen zur Geschichte der Raumfahrt in einer Onlineausstellung. Sie spannt einen Bogen von den Raketenversuchen des nationalsozialistischen Deutschland, dem „Space Race“ während des Kalten Kriegs bis zum Apollo-Programm und seinem Ende in den 1970er Jahren.

One small step? Vom Zweiten Weltkrieg zum „Space Race“

Die Landung eines Menschen auf dem Mond war nicht nur das Resultat einer Reihe von technischen Entwicklungen und eine der größten Entdeckungsreisen der Menschheitsgeschichte. Die Entwicklung einer Rakete, die Menschen bis zum Mond brachte, war auch das Ergebnis von zwei Kriegen: Die ersten Weltraumraketen wurden während des Zweiten Weltkriegs unter unmenschlichen Bedingungen in den nationalsozialistischen Konzentrationslagern hergestellt, der Kalte Krieg war Auslöser für das „Space Race“ zwischen den USA und der Sowjetunion um die Vorherrschaft im Weltall.

Die Mondlandung zum Nachhören

Die Landung auf dem Mond wurde als globales Medienereignis inszeniert, das auch die österreichische Radio- und Fernsehberichterstattung prägte. Nicht von ungefähr verknüpfen viele Menschen in ihrer Erinnerung die Mondlandung mit Berichten in Radio und Fernsehen.
Die Österreichische Mediathek bewahrt mehrere Sammlungen mit historischen Quellen rund um die Mondlandung. Radioberichte aus der Audiosammlung des United States Information Service aus den 1960er Jahren, die tagesaktuelle Berichterstattung aus den Radiojournalen des ORF ab 1967 sowie Interviews mit Zeitzeug/innen bieten die Gelegenheit, die Mondlandung nachzuhören, zu erforschen und zu erinnern.
Über 170 historische Raritäten, Töne und Video-Clips aus der Sammlung der Österreichischen Mediathek wurden für die Onlineausstellung aufbereitet. Die Aufnahmen stehen frei und zeitlich unbegrenzt im Netz zur Verfügung.

Ausstellung „High Moon“ im Technischen Museum Wien

Auch das Technische Museum Wien widmet sich dem Thema Mondlandung und zeigt bis 6. Oktober die Schau „High Moon“ mit einem Rückblick auf das „Space Race“ der 1960er Jahre. Präsentiert werden unter anderem Großmodelle des Apolloprogrammes aus der Sammlung des Museums.

Zur Onlineausstellung "Fly Me to the Moon": www.mediathek.at/mondlandung

Onlineausstellung "Fly Me to the Moon"
Zur Onlineausstellung und Pressefotos

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Mediathek
Mag. Johannes Kapeller
++43 1 597 36 69-7138
johannes.kapeller@mediathek.at
www.mediathek.at/ueber_die_mediathek/presse

Technisches Museum Wien
Mag. Barbara Hafok
++43 1/899 98-1200
barbara.hafok@tmw.at
www.technischesmuseum.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TMW0001