Vivacom, Bulgariens größtes Telekommunikationsnetz, gewinnt Rechtsstreit in England

Sofia, Bulgarien (ots/PRNewswire) - Das englische Handelsgericht hat einen Versuch von Offshore-Unternehmen abgewiesen, das Eigentum an Vivacom, Bulgariens größtem Telekommunikationsnetz, anzufechten, gerade als das Unternehmen an neue Investoren verkauft wird.

LIC Telecommunications SARL aus Luxemburg und Empreno Ventures Limited von den Britischen Jungferninseln wollten eine Transaktion aufheben lassen, durch die Vivacom im Rahmen eines Verkaufsverfahrens mit etlichen Wettbewerbern an ihre jetzigen Eigentümer verkauft wurde, nachdem die vorherigen Eigentümer des Unternehmens nicht in der Lage gewesen waren, ein Darlehen abzuzahlen.

Nachdem die Kläger bereits mehrfach vor luxemburgischen und bulgarischen Gerichten geschlagen worden waren, wandten sie sich mit dem Argument an England, dass der Verkauf ein Schwindel gewesen sei, das Unternehmen unter Wert verkauft worden sei und die Transaktion für ungültig erklärt werden müsse.

Nach 6 Verhandlungstagen wies die englische Richterin Justice Moulder die neueste Klagereihe in ihrer Gesamtheit ab und erklärte sie für gegenstandslos.

Spas Roussev, der größte Anteilseigner von Vivacom, begrüßte die Entscheidung:

"Dieses Unternehmen wurde durch einen völlig legitimen Wettbewerbsprozess erworben. Seitdem haben sich die Kläger bemüht, die Eigentumsübertragung auf vielfältige Weise anzufechten. Sie waren damit erfolglos. Sie haben versucht, das Unternehmen über die Medien und durch hartnäckige Rechtsstreitigkeiten zu schädigen, um selbst die Kontrolle über das Unternehmen zu erlangen. Sie sind jedoch an jeder Hürde gescheitert."

Vivacom ist das profitabelste Telekommunikationsunternehmen auf dem Balkan und bietet Festnetz- und Mobilfunkdienste an.

Link zum Urteil: http://www.bailii.org/cgi-bin/format.cgi?doc=/ ew/cases/EWHC/Comm/2019/1747.html&query=(lic)+AND+(telecommunications)

Rückfragen & Kontakt:

Jonathan Hawker
E-Mail: jh@slatecampaigns.com
Tel.: +44-(0)797990-7000

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0015