SPÖ Wien-Novak gratuliert Evelyn Regner zu Vorsitz in EU-Ausschuss für Frauenrechte und Gleichstellung

Barbara Novak: „Eine der kompetentesten Kämpferinnen für Gleichstellung der Geschlechter“

Wien (OTS/SPW) - Hocherfreut zeigt sich die Landesparteisekretärin der Wiener SPÖ Barbara Novak über die Wahl der österreichischen SPÖ-Europaabgeordneten Evelyn Regner zur Vorsitzenden im EU-Ausschuss für Frauenrechte und Gleichstellung. „Erstmals seit zehn Jahren steht damit wieder eine österreichische EU-Abgeordnete einem Ausschuss im Europaparlament vor. Mit Evelyn Regner fiel die Wahl auf eine der kompetentesten und konsequentesten Kämpferinnen für Gleichstellung der Geschlechter“, erklärte Barbara Novak.

„Sowohl als Gewerkschafterin als auch im EU-Parlament waren die Beseitigung von Einkommensungleichheit und Absicherung sowie der Ausbau von bereits erlangten Rechten die Themenschwerpunkte von Evelyn Regner. Mit ihrem fundierten Hintergrundwissen und ihren klaren Überzeugungen wird sie hervorragende Arbeit für ein sozialeres und gerechteres Europa machen“, hielt Barbara Novak, Landesparteisekretärin der Wiener SPÖ, weiter fest.

Nicht nur das Schließen der Gehaltsschere sondern auch der Schutz von Frauen gegen Gewalt und der Kampf gegen weibliche Altersarmut seien wichtige Herausforderungen in den nächsten Jahren. „Wien steht hier in vielen Punkten als positives Modell für Europa zur Verfügung, weil es sich bewusst für einen sozialen Weg entschieden hat und für eine Kultur des Respekts und Miteinanders steht“, so Barbara Novak. Auch deshalb sei die Entscheidung für die gebürtige Wienerin Evelyn Regner goldrichtig.

Und auch die Anliegen der LGBTIQ-Bewegung seien bei ihr gut aufgehoben. „Die kürzlich in Wien stattgefundene EuroPride 2019 hat uns vor Augen geführt, wie bunt und vielfältig eine offene Gesellschaft sein kann, wenn sie auf einem guten Miteinander basiert. Es ist daher dringende Aufgabe der EU, gegen jede Form von sozialem Backlash vorzugehen und eine gute und sichere Zukunft für alle Menschen zu garantieren“, forderte Barbara Novak abschließend.

(Schluss) pm

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Wien Kommunikation
Tel.: 01/534 27 221
http://www.spoe.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001