SPÖ Kärnten leitet rechtliche Schritte gegen FPÖ-Kärnten und LPO-Darmann ein

Sucher: Die SPÖ Kärnten hat vom Land keinen Cent für Fotos, Applikationen oder sonstiges Material im Zusammenhang mit dem Kindergarten-Stipendium bekommen - Punkt. Ende.

Klagenfurt (OTS) - Die SPÖ Kärnten wehrt sich gegen die heute von FPÖ-LPO Darmann getätigten Schmutzkübelattacken in Form von völlig aus der Luft gegriffenen Versuchen, der SPÖ eine verdeckte Parteienfinanzierung über das Land zu unterstellen. Wie SPÖ-Landesgeschäftsführer Andreas Sucher festhält, werde man entsprechende rechtliche Schritte einleiten, "um diesen bösartigen Unterstellungen der FPÖ Einhalt zu gebieten!“

„Es gab keine sogenannte „Kick-back“ - Zahlung, keine versteckte Parteienfinanzierung!“, stellt Sucher dezidiert klar. „Gibt es für die Freiheitlichen wirklich kein anderes Thema, sind sie politisch so inhaltsleer, dass sie sich gezwungen sehen, ständig dieselben Anschuldigungen zu wiederholen?“, fragt Sucher

Wenn es Darmann wirklich um Aufklärung und nicht um den peinlich und letztlich völlig verunglückten Versuch sich selbst zu inszenieren gegangen wäre, hätte er nur zum Hörer greifen und beim Land nachfragen müssen, oder eine entsprechende Anfrage im Rahmen einer Landtagssitzung stellen können. „Stattdessen beruft er eine Pressekonferenz ein, spricht minutenlang über irgendwelche dem Ibiza-Video nachempfundenen blauen Hirngespinste und überstrapaziert den Konjunktiv in seiner dürftigen Argumentationskette. „Anpatzen“ und „Aufklären“ ist nicht dasselbe Herr Darmann“, stellt Andreas Sucher klar.

Dass diese untergriffige Attacke ausgerechnet von der FPÖ kommt - der Ibiza-Partei, der Ideenschmiede-Connection, der ehemalige BZÖ-Truppe, die Kosten für Wahlkampfbroschüren den Steuerzahlern umgehängt haben, spreche eine mehr als deutliche Sprache. „Das ist keine seriöse Politik, das zeigt weder Haltung noch Verantwortung - es ist reines Wahlkampfgetöse, geboren aus inhaltslosen Parteiprogrammen und oberflächlicher Effekthascherei. „Das wirkt schon ein wenig verzweifelt“, so Sucher abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der SPÖ Kärnten
+43(0)463/577 88 DW 66 | Fax:+43(0)463-54 570
www.kaernten.spoe.at
presse-kaernten@spoe.at

SPÖ Landesorganisation Kärnten
Lidmanskygasse 15
9020 Klagenfurt a. W.

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001