Artur Brauner - Der Unerschrockene

ARTE zeigt am Donnerstag, 11/07/2019 eine Doku über die Filmlegende (FOTO)

Strasbourg (ots) - Der Filmproduzent Artur Brauner ist im Alter von 100 Jahren verstorben. ARTE zeigt daher am Donnerstag, den 11. Juli 2019, um 21.15 Uhr einen Dokumentarfilm über sein Leben und Werk.


21.15 Uhr
Der Unerschrockene - Der Berliner Filmproduzent Artur Brauner von
Kathrin Anderson und Oliver Schwehm Deutschland 2018, 59 Min.

ARTE zeigt diesen Dokumentarfilm, dessen Titel schon treffend die Person Artur Brauner umschreibt. Der Berliner Produzent Artur "Atze" Brauner hat mit seiner Firma CCC in den letzten 70 Jahren das Filmgeschehen in Deutschland - und Europa - entscheidend mitgeprägt. Er holte zahlreiche Emigranten wie Fritz Lang oder Robert Siodmak aus dem amerikanischen Exil zurück, finanzierte mit "Die Spaziergängerin von Sans Souci" Romy Schneiders letzten Film, lieferte mit Winnetou-, Mabuse- und Edgar Wallace-Filmen die Blockbuster der 60er Jahre und setzte sich zeitlebens mit dem Holocaust auseinander: Porträt einer Jahrhundertgestalt.

Der Film basiert auf der Dokumentation "Marina, Mabuse und Morituri - 70 Jahre deutscher Nachkriegsfilm im Spiegel der CCC", die aus Anlass von Artur Brauners 100. Geburtstag neu überarbeitet wurde.

Ab dem 11/07/2019 auch online www.arte.tv

Rückfragen & Kontakt:

Katja Birnmeier / katja.birnmeier@arte.tv / T +33 (0)3 90 14 21 52 / F +33 (0)3 90 14 23 50
ARTE G.E.I.E. 4 quai du Chanoine Winterer, BP 20035, F-67080 Strasbourg Cedex, Postfach 1980, D-77679 Kehl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN0009