ORF III am Donnerstag: Auftakt zum Agatha-Christie-Schwerpunkt mit Porträt, „Tod auf dem Nil“ und „Das Haus auf der Klippe“

Außerdem: Letzte Bundesratssitzung vor der Sommerpause in „Politik live“

Wien (OTS) - ORF III Kultur und Information startet am Donnerstag, dem 11. Juli 2019, seinen Agatha-Christie-Schwerpunkt und zeigt bis zum 12. September, donnerstags im Hauptabend, immer drei Folgen von „Agatha Christie’s Poirot“. Außerdem blickt zum Auftakt die Doku „Agatha Christie – Die ‚Queen of Crime‘“ auf das Leben und Schaffen der Krimiautorin zurück.

Ab 9.00 Uhr wird es in ORF III politisch: In „Politik live“ steht die letzte „Bundesratssitzung“ vor der Sommerpause mit zahlreichen Nationalratsbeschlüssen auf dem Programm. Der Nationalrat hat in seinen letzten Sitzungen im freien Spiel der Kräfte mehr als 30 Gesetzesbeschlüsse gefasst. Dazu gehören u. a. die Verankerung der öffentlichen Trinkwasserversorgung in der Bundesverfassung, das generelle Rauchverbot in der Gastronomie, das Verbot von Plastiksackerln oder das Glyphosatverbot. Am Beginn der Sitzung hält der neue Bundesratspräsident Karl Bader (ÖVP) aus Niederösterreich seine Antrittsrede, nachdem Niederösterreich den Vorsitz der Länderkammer mit 1. Juli von Kärnten übernommen hat.

Zum Start des Agatha-Christie-Krimisommers zeigt ORF III die Verfilmung von „Tod auf dem Nil“ (20.15 Uhr) aus dem Jahr 2004 von Regisseur Andy Wilson. Die reiche und schöne Linnet Doyle (Emily Blunt) macht mit ihrem frisch angetrauten Ehemann Simon (JJ Feild), der ehemals mit ihrer besten Freundin Jacqueline De Bellfort (Emma Griffiths Malin) verlobt war, ihre Hochzeitsreise auf dem Nil. Als Privatdetektiv Hercule Poirot (David Suchet), der ebenfalls Gast an Bord des Schiffes ist, die eifersüchtige Jackie dabei beobachtet, wie sie den Doyles auf Schritt und Tritt folgt, entwickelt er eine Vorahnung. Wenig später wird Linnet ermordet in ihrer Kabine aufgefunden.

Anschließend folgt der Zweiteiler „Das Haus auf der Klippe“ (ab 21.55 Uhr) von Renny Rye aus dem Jahr 1990. Alles beginnt mit einer Verletzung Poirots (David Suchet) an seinem Ferienort St. Looe in Cornwall. Es stellt sich heraus, dass Nick Buckley (Polly Walker), die ihm zur Hilfe eilt, selbst Schutz benötigt – denn in den vergangenen Tagen wurden offenbar drei Anschläge auf ihr Leben verübt. Ihre Freunde jedoch nehmen die Bedrohung nicht ernst, bis Nicks Cousine erschossen wird. Poirot unternimmt alles, um seine Klientin zu schützen und den Mörder zu finden, bevor dieser ein zweites Mal zuschlägt. Teil zwei des Spielfilms ist um 22.50 Uhr zu sehen.

Der Agatha-Christie-Abend schließt mit der Doku „Agatha Christie – Die ‚Queen of Crime‘“ (23.45 Uhr) von André Schäfer und Anna Steuber. Agatha Christie war eine Autorin der Superlative: Sie ist die weltweit meistübersetzte Schriftstellerin mit einer Auflage von mehr als einer Milliarde Exemplaren und die Begründerin des modernen britischen Kriminalromans. Hercule Poirot und Miss Marple sind Helden der Literaturgeschichte und Agatha Christies Theaterstück „Die Mausefalle“ bricht Jahr für Jahr alle Rekorde. Die Dokumentation begibt sich auf eine biografische Spurensuche und porträtiert dabei eine schillernde Persönlichkeit, deren Biografie und Werk durch das Weltgeschehen des 20. Jahrhunderts geprägt wurden.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003