Neuauflage des Ratgebers „Spielen ohne Barrieren“

Handbuch zur Planung und Gestaltung von barrierefreien, integrativen Bewegungs- und Begegnungsräumen

St. Pölten (OTS/NLK) - Zu einem lebenswerten, familienfreundlichen Umfeld in Niederösterreichs Gemeinden braucht es im Rahmen einer guten Infrastruktur auch bedürfnisgerecht angelegte Bewegungs- und Begegnungsräume. Damit diese Spielräume und Treffpunkte auch für alle gut zugänglich und unter Rücksichtnahme auf die verschiedensten Bedürfnisse und Altersstufen der Bevölkerung nutzbar sind, bedarf es einer besonderen Planung. „Spielplätze sollten für alle Generationen und auch für Menschen mit Behinderung oder verschiedensten Funktionseinschränkungen angelegt sein. Oftmals lässt sich dies schon durch die Berücksichtigung und den Einsatz von teils einfachen Maßnahmen umsetzen“, präsentiert Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister den von der NÖ Familienland GmbH überarbeiteten Ratgeber „Spielen ohne Barrieren – Barrierefreie und integrative Spielplätze und Begegnungsräume“, der im Jahr 2008 erstmals erschienen ist.

Integrative Spielplätze regen bewusst den Kontakt zwischen unterschiedlichen Nutzergruppen und Altersgruppen an, fördern gemeinsames Spielen und beugen Ausgrenzung vor -Generationenspielplätze sind hierfür ein gutes Beispiel und in Niederösterreich bereits vielerorts wie zum Beispiel in Bad Pirawarth, Langenlois, Kilb oder Markt Piesting zu finden. Barrierefreie Spielplätze zeichnen sich beispielsweise durch gute Erreichbarkeit, breite und befahrbare Wege, klar strukturierte Gestaltung, Handläufe und Radabweiser für Rollstühle oder Signalfarben auf Spielelementen aus. „In letzter Konsequenz sind barrierefreie und integrative Bewegungsräume von Vorteil für alle Nutzerinnen und Nutzer und sogar besonders familienfreundlich, denn sie erleichtern auch die Nutzung mit Kinderwägen oder das gemeinsame Spielen mit Oma und Opa“, freut sich Teschl-Hofmeister.

Der Ratgeber „Spielen ohne Barrieren“ bietet einen wertvollen Einstieg in das Thema Barrierefreiheit und gibt wertvolle Tipps für die Planung oder Adaptierung von Spielräumen. Er ist erhältlich zum Download unter www.noe-familienland.at oder in gedruckter Form zu bestellen bei der NÖ Familienland GmbH, Projektteam Spielplatzbüro, T: 02742 9005 13487 oder E: spielplatzbuero@noel.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0002