respACT-Unternehmertreff bei RINGANA zeigt Ideenreichtum nachhaltiger Wirtschaft

Nachhaltiges Handeln spielt bei uns seit jeher eine wesentliche Rolle. Auch im Verpackungsbereich agieren wir so ressourcenschonend wie möglich. So sind zum Beispiel unsere Glasflakons Teil einer einzigartigen Mehrweglösung. Statt umweltbelastender Einmal-Umverpackungen verwenden wir Bio-Baumwollhandtücher als Bruchschutz. Das Füllmaterial in unseren Paketen besteht aus Maisstärke und ist biologisch abbaubar.
Ulla Wannemacher, RINGANA Mitbegründerin
respACT setzt sich seit über 20 Jahren für eine branchenübergreifende Zusammenarbeit heimischer Betriebe ein, damit ein gemeinsames Umdenken stattfindet.
Peter Giffinger, respACT-Präsident und CEO Austria bei Saint-Gobain

Hartberg (OTS) - CSR-Sommerlunch definiert den Namen „Das Grüne Herz Österreichs“ neu: Steirische Unternehmen stellen Varianten und Visionen nachhaltigen Wirtschaftens vor. Klimaschutz, soziale Innovationen, regionale Wertschaffung sowie Kreislaufwirtschaft standen im Fokus des respACT-Unternehmertreffs bei RINGANA.

Verantwortungsvolle Unternehmen gehen über kurzfristiges Profitdenken hinaus, indem sie zukünftige gesellschaftliche Entwicklungen in ihre Geschäftsstrategie integrieren. Firmen sind angesichts der Klimakrise mehr denn je gefordert, einen Mehrwert für Umwelt und Gesellschaft zu schaffen. In der Steiermark finden sich Vorreiterbetriebe, die wirtschaftlichen Erfolg dank verantwortungsbewusstem Handeln verzeichnen – so auch respACT-Mitgliedsunternehmen RINGANA, Österreichs größter Naturkosmetikhersteller. Das steirische Erfolgsunternehmen setzt bei der Wahl der Inhaltsstoffe der Produkte auf hochantioxidative Wirkstoffe aus der Natur und folgt einer kompromisslosen Reinheitsphilosophie: keine hormonell wirksamen Zusatzstoffe, keine künstlichen Duftstoffe, kein Aluminium, keine Tierversuche, keine künstlichen Konservierungsstoffe. Auch bei der Verpackung wird auf die Umwelt geachtet. Ulla Wannemacher, RINGANA Mitbegründerin, erläuterte beim CSR-Sommerlunch die Entscheidung, Kosmetik-Packaging umweltfreundlich zu gestalten: „Nachhaltiges Handeln spielt bei uns seit jeher eine wesentliche Rolle. Auch im Verpackungsbereich agieren wir so ressourcenschonend wie möglich. So sind zum Beispiel unsere Glasflakons Teil einer einzigartigen Mehrweglösung. Statt umweltbelastender Einmal-Umverpackungen verwenden wir Bio-Baumwollhandtücher als Bruchschutz. Das Füllmaterial in unseren Paketen besteht aus Maisstärke und ist biologisch abbaubar.“ Im Zuge einer Betriebsführung konnten die Teilnehmenden das Unternehmen genauer unter die Lupe nehmen.

Von den Besten lernen

Ziel des CSR-Sommerlunches war es, die Pionierarbeit von regionalen Vorzeigebetrieben aufzuzeigen und einen offenen Dialog über vorherrschende Herausforderungen zu führen. So präsentierten auch diesjährige TRIGOS-Preisträger und -Nominierte aus der Region ihre innovativen Lösungsmöglichkeiten für eine bessere Zukunft. „Die Vielfalt an Ideen und Umsetzungsmaßnahmen der steirischen Betriebe beweist, wie chancenreich eine nachhaltige Transformation ist“, so Peter Giffinger, respACT-Präsident und CEO Austria bei Saint-Gobain. „respACT setzt sich seit über 20 Jahren für eine branchenübergreifende Zusammenarbeit heimischer Betriebe ein, damit ein gemeinsames Umdenken stattfindet.“ Zum Ausklang lud RINGANA die Teilnehmenden ein, sich beim vegetarischen Grillen auf der Dachterrasse des Betriebs zu vernetzen.

Über den CSR-Sommerlunch

Der CSR-Sommerlunch hat sich als wichtiges Format des steirischen CSR-Initiativkreises etabliert, bei dem nachhaltig agierende Unternehmen zusammenkommen, um sich über relevante Themen wie innovative Lösungsmöglichkeiten im CSR (Corporate Social Responsibility) - Bereich und die Umsetzung der SDGs (Sustainable Development Goals) auszutauschen. Der CSR-Initiativkreis besteht aus VertreterInnen von respACT – austrian business council for sustainable development, Wirtschaftskammer Steiermark, Industriellenvereinigung Steiermark, Land Steiermark, Wirtschaftsinitiative Nachhaltigkeit und Verantwortung Zeigen!. Die Veranstaltung wurde unterstützt vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus.

Über respACT

respACT – austrian business council for sustainable development ist Österreichs führende Unternehmensplattform zu Corporate Social Responsibility (CSR) und Nachhaltiger Entwicklung. Der Verein unterstützt seine zurzeit rund 300 Mitgliedsunternehmen dabei, ökologische und soziale Ziele ökonomisch und eigenverantwortlich zu erreichen. www.respact.at. Seit 2004 fungiert respACT als Koordinierungsstelle des Global Compact Netzwerkes Österreich.

Rückfragen & Kontakt:

respACT - austrian business council for sustainable development
Mag. Malina Lovrek, MA
stv. Leitung Kommunikation & CSR-Tag
017101077-11
kommunikation@respact.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ACT0001