BM Reichhardt unterzeichnet Deklaration über eine soziale Agenda in der Luftfahrt

Österreich, Belgien, Dänemark, Deutschland, Frankreich, Luxemburg und die Niederlande fordern effektive Maßnahmen für fairen Wettbewerb und gegen Sozialdumping in der Luftfahrt

Wien (OTS) - Der Mobilitätsminister Luxemburgs, Francois Bausch, hat die Europäische Kommission in einem Brief darüber informiert, dass der österreichische Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie, Andreas Reichhardt, die Deklaration über eine soziale Agenda in der Luftfahrt ebenfalls unterzeichnet hat.

Die Deklaration über eine soziale Agenda wurde erstmals beim European Aviation Summit im Oktober 2018 in Wien präsentiert. Das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie zählt nun, neben den Ministerien Belgiens, Dänemarks, Deutschlands, Frankreichs, Luxemburgs und der Niederlande, zu jenen, die der Deklaration beigetreten sind. Weitere Mitgliedsstaaten ziehen einen Beitritt ebenfalls in Erwägung.

"Der Europäische Luftfahrtsektor ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Aufgrund des grenzüberschreitenden Charakters des Sektors ist ein europäischer Ansatz notwendig, um wichtige Themen wie Personalknappheit bei Piloten und Fluglotsen zu adressieren. Eine sozial verantwortliche Mobilität ist für alle Beteiligten - Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Passagiere - von Vorteil", so Verkehrsminister Andreas Reichhardt.

Die Europäische Kommission wird in der Deklaration dazu aufgerufen, Maßnahmen zu ergreifen, um einen fairen Wettbewerb ohne Sozialdumping sicherzustellen. Im April 2019 fand bereits eine High-Level Konferenz zum Thema „Sozial verantwortlicher Luftverkehr“ mit EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc in Brüssel statt. Weiters heißt es in der Deklaration, alle nationalen und europäischen Regelungen müssen eingehalten werden, insbesondere im Zusammenhang mit dem Konzept der Heimatbasis. Atypische Beschäftigungsformen dürfen auch bei hochmobilen Arbeitskräften nicht zu Sozialdumping führen.

Rückfragen & Kontakt:

BM für Verkehr, Innovation und Technologie
Elisabeth Hechenleitner
Pressesprecherin
01/71162-658010
elisabeth.hechenleitner@bmvit.gv.at
www.bmvit.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0002