Ein „Soko Kitzbühel“-Fall geht „Mitten ins Herz“

Außerdem am 9. Juli in ORF 1: Die „Soko Donau“ bricht „Natalies Schweigen“

Wien (OTS) - „Mitten ins Herz“ gehen die „Soko Kitzbühel“-Ermittlungen am Dienstag, dem 9. Juli 2019, wenn um 20.15 Uhr in ORF 1 in einer neuen Folge ein IT-Techniker mit einem Pfeil erschossen aufgefunden wird. Um 21.05 Uhr muss „Natalies Schweigen“ gebrochen werden, wenn in einer „Soko Donau“-Dakapofolge eine Unternehmerin entführt wird und die Geldübergabe anders verläuft als geplant.

Mehr zu den Folgeninhalten

„Soko Kitzbühel – Mitten ins Herz“ (Dienstag, 9. Juli, 20.15 Uhr, ORF 1)
Mit Jakob Seeböck, Julia Cencig, Ferry Öllinger, Heinz Marecek, Andrea L’Arronge und Veronika Polly; Regie: Michi Riebl

Der IT-Techniker Gernot Eberl wird nach einem nächtlichen, alkoholreichen Bogen-Duell mit dem Schmied Heli Unger (Wilhelm Iben) mit einem Pfeil erschossen. Am Abend zuvor war Dr. Stefanie Löcker (Veronika Polly) noch im Schmiedekurs von Unger und hat die beiden und deren kuriose Freundschaft live miterlebt. Lukas (Jakob Seeböck) und Nina (Julia Cencig) ermitteln in der Bogensportszene, doch bald taucht eine unerwartete Verdächtige auf: Die zurückgezogen lebende Freundin des Mordopfers legt ihre Scheuheit ab und startet einen Rachefeldzug. Währenddessen versuchen Kroisleitner (Ferry Öllinger) und Tobias (Felix Kreutzer), sich weiterhin zusammenzuraufen. Dann aber präsentiert der Sohn seinem Vater eine überraschende Neuigkeit.

„Soko Kitzbühel“ ist eine Koproduktion von ORF und ZDF, hergestellt von Gebhardt Productions.

„Soko Donau – Natalies Schweigen“ (Dienstag, 9. Juli, 21.05 Uhr, ORF 1)
Mit Gregor Seberg, Stefan Jürgens, Lilian Klebow, Dietrich Siegl, Maria Happel, Helmut Bohatsch und Paul Matic sowie Harald Schrott und Eva Lanz in Episodenrollen; Regie: Holger Gimpel

Unternehmerin Clara Bernhard wurde entführt. Die Täter fordern ein Lösegeld von vier Millionen Euro. Wer könnte hinter dieser Tat stecken? Vielleicht Jugendfreund Gerhard Auinger, der genau dort wohnt, wo Claras abgestelltes Auto gefunden wird? Oder Marko (Rafael Haider), der Exfreund von Claras Tochter Tamara (Eva Lanz), um sich dafür zu rächen, dass der erhoffte Geldsegen für sein geplantes Start-up-Unternehmen nicht stattgefunden hat? Auch der vom Markt gedrängte Backwaren-Konkurrent könnte auf Rache sinnen. Sie alle werden während der geplanten Geldübergabe, die Claras Mann machen soll, überwacht. Doch der Entführer trickst alle aus und kann mit dem Geld entkommen.

Die zwölfte Staffel von „Soko Donau“ ist eine Koproduktion von Satel Film und Almaro in Zusammenarbeit mit ORF und ZDF, hergestellt mit Unterstützung von Fernsehfonds Austria, Filmfonds Wien, dem Land Oberösterreich, Cinestyria Filmcommission and Fonds und dem Land Niederösterreich.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003