FPÖ-Neubauer: „Südtiroler Schützenbund setzt Zeichen der Verbundenheit mit Österreich“

„Diesjähriger Herz-Jesu-Sonntag stand unter dem Motto ‚Rot-Weiß-Rot‘“

Wien (OTS) - „Mit weit über 200 Rauchsäulen in den Farben Rot-Weiß-Rot setzte der Südtiroler Schützenbund am vergangenen Herz-Jesu-Sonntag ein starkes Zeichen der innigen Verbundenheit mit Österreich und erinnerte damit gleichzeitig an die schmerzvolle Teilung Tirols vor genau hundert Jahren“, berichtete der freiheitliche Südtirol-Sprecher NAbg. Werner Neubauer.

„Ich möchte mich an dieser Stelle herzlich beim Südtiroler Schützenbund und allen Schützenkompanien für die alljährliche höchstaufwändige Organisation der Herz-Jesu-Feuer bedanken. Im Besonderen für den diesjährigen rot-weiß-roten Gruß an Österreich, der auch den fortwährenden Wunsch der doppelten Staatsbürgerschaft zum Ausdruck bringen soll“, sagte Neubauer.

„Auch, wenn die Enttäuschung groß ist, dass wir aufgrund des von ÖVP-Obmann Kurz mutwillig herbeigeführten Bruchs der erfolgreichen türkis-blauen Regierung diesen Herzenswunsch vieler Südtiroler nicht erfüllen konnten, wird sich die Freiheitliche Partei Österreichs und werde ich mich weiterhin mit aller Kraft dafür einsetzten. Die künftige österreichische Bundesregierung soll die doppelte Staatsbürgerschaft für Südtiroler in ihr Programm aufnehmen“, betonte Neubauer.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0004