„Hohes Haus“ über das freie Spiel im neuen Haus

Am 30. Juni um 12.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Patricia Pawlicki präsentiert das ORF-Parlamentsmagazin am Sonntag, dem 30. Juni 2019, um 12.00 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Freies Spiel im neuen Haus
Kommende Woche tritt der Nationalrat im Ausweichquartier in der Hofburg zu seinen letzten beiden Sitzungen vor der tagungsfreien Zeit zusammen. In einem Mammut-Programm stehen unter anderem die öffentliche Wasserversorgung, das Rauchverbot in der Gastronomie und die Parteienfinanzierung auf der Tagesordnung. Diesmal wird das Arbeiten im Nationalrat geprägt sein vom freien Spiel der Kräfte. Jeweils zwei der großen Parteien ÖVP, SPÖ und FPÖ können gemeinsam die dritte Partei überstimmen und mit wechselnden Mehrheiten Gesetze beschließen. Max Biegler mit einer Vorschau.

Zu möglichen wechselnden Mehrheiten im Nationalrat kommende Woche diskutieren im Studio der ÖVP-Verfassungssprecher Wolfgang Gerstl, der FPÖ-Mediensprecher Hans-Jörg Jenewein und der stellvertretende SPÖ-Klubvorsitzende Jörg Leichtfried.

Neues Leben im alten Haus
Die Arbeiten auf der Baustelle des historischen Parlamentsgebäudes an der Wiener Ringstraße gehen voran. Sie sind im Kosten- und im Zeitrahmen, die Rückübersiedlung soll im Sommer 2021 erfolgen. Es gilt nicht nur, die Räume zeitgemäß zu adaptieren und Bombenschäden aus dem Zweiten Weltkrieg zu beseitigen, es wird auch viel neuer Raum geschaffen und das alles unter den strengen Augen des Denkmalschutzes. Claus Bruckmann hat sich auch bei einer Kranfahrt ein Bild gemacht.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007