BIO AUSTRIA gratuliert Michaela Langer-Weninger zur Wahl zur Präsidentin der LK Oberösterreich

Wien (OTS) - Der Verband der Biobäuerinnen und Biobauern Österreichs, BIO AUSTRIA, gratuliert Michaela Langer-Weninger anlässlich ihrer Wahl zur neuen Landwirtschaftskammer-Präsidentin Oberösterreichs. "Mit Michaela Langer-Weninger kommt eine umsichtige und engagierte Persönlichkeit, sowie eine profunde Kennerin der Bio-Landwirtschaft an die Spitze der LK Oberösterreich und als Vizepräsidentin in das Präsidium der Landwirtschaftskammer Österreich. Ich bin mir sicher, dass sie die Interessen aller Bäuerinnen und Bauern mit großem Einsatz und viel Fingerspitzengefühl vertreten wird", zeigt sich BIO AUSTRIA-Obfrau Gertraud Grabmann erfreut.

Michaela Langer-Weninger war von 2015 bis 2019 auch im Vorstand von BIO AUSTRIA Oberösterreich tätig. "Ich kenne Michaela Langer-Weninger bereits seit vielen Jahren und habe sie in dieser Zeit persönlich sehr schätzen gelernt. Wir werden sie als Vorstandsmitglied bei BIO AUSTRIA OÖ vermissen. Aber wir freuen uns sehr auf die künftige Zusammenarbeit mit ihr in ihrer neuen Funktion als Präsidentin der LK OÖ. Ich weiß, dass auch die Interessen der Biobäuerinnen und Biobauern auf den beinahe 4.500 Bio-Höfen in Oberösterreich in ihren Händen bestens aufgehoben sind, und wir sichern ihr seitens des Verbandes selbstverständlich - wie dies auch bisher stets der Fall war - unsere Zusammenarbeit und unsere Expertise im Bereich der biologischen Landwirtschaft zu", betont der Obmann von BIO AUSTRIA Oberösterreich, Franz Waldenberger.

Michaela Langer-Weninger ist österreichweit die erste Präsidentin einer Landwirtschaftskammer - eine Tatsache, die Grabmann erfreut zur Kenntnis nimmt, aber nicht überbetont wissen möchte: "Es sollte eine Selbstverständlichkeit sein, dass Frauen auch in der Landwirtschaftspolitik Spitzenfunktionen bekleiden. Immerhin sind es gerade auf unseren Höfen oftmals Frauen, die als Betriebsleiterinnen die Verantwortung schultern und nebenbei auch die familiäre Betreuung übernehmen. Da ist es nur logisch, dass ihre Expertise und Tatkraft auch in der Agrarpolitik bzw. in der Interessensvertretung gewürdigt werden", betont Grabmann.

Dem scheidenden Präsidenten der Landwirtschaftskammer OÖ, Franz Reisecker, zollen Grabmann und Waldenberger Anerkennung für seine langjährige Tätigkeit und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.

Rückfragen & Kontakt:

BIO AUSTRIA
Markus Leithner, MSc.
Pressesprecher
+43 676 842 214 214
markus.leithner@bio-austria.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BLB0001