ASFINAG: Sommerreiseverkehr und Formel 1 Rennen in Spielberg bringen sehr hohes Verkehrsaufkommen am Wochenende

Verzögerungen auf den klassischen Reiserouten sind zu erwarten

Wien (OTS) - In Wien, Niederösterreich und dem Burgenland beginnen am kommenden Wochenende die Sommerferien. Die ASFINAG rechnet daher bereits am Freitag zu Mittag mit hohem Verkehrsaufkommen aus den Ballungsräumen. Zusätzlich zum Ferienbeginn in Teilen Österreichs starten auch Teile Zentral- und Norddeutschlands in die großen Schulferien. „Auf den klassischen Reise-Hotspots Richtung Süden heißt es mehr Fahrzeit einplanen und bei diesen Temperaturen ausreichend Wasser zu trinken“, sagt ASFINAG Verkehrsexperte Bernhard Lautner. Betroffen sein können die A 2 Süd-, A 9 Pyhrn-, A 10 Tauern-, A 11 Karawanken Autobahn sowie die A 12 / A 13 Brennerachse. Aber auch in Richtung Osten wird die Blechlawine rollen. Hier speziell von der A 8 Innkreis-, A 25 Welser-, A 1 West Autobahn kommend auf die A 4 Ostautobahn.

Lkw-Fahrverbote und Lkw-Blockabfertigungen

Vom Knoten Schwechat bis zur ungarischen Staatsgrenze Nickelsdorf gilt an allen Samstagen vom 29. Juni bis 31.August, jeweils von 8 bis 15 Uhr, ein Fahrverbot für Lkw und Lkw mit Anhänger mit mehr als 7,5 Tonnen Gesamtgewicht. Davon ausgenommen ist der Ziel- und Quellverkehr aus oder in bestimmte politische Bezirke entlang der A 4.

Auf der A 12 wird am Montag, 1. Juli ab 5 Uhr früh wieder eine Lkw-Blockabfertigung durchgeführt, mit Staus ist zu rechnen.

Formel 1 Grand Prix in Spielfeld

Von 28. Juni bis 31. Juni gastiert wieder die Formel 1 in Spielberg in der Steiermark. Mit Verzögerungen ist Samstag und Sonntag speziell bei den S 36-Abfahrten Zeltweg-Ost und Spielberg zu rechnen.

Tipps zu Reiseplanung

Eine entspannte und sichere Urlaubsfahrt beginnt bei der Planung und Vorbereitung. Dazu gehören unter anderem:

  • der Check des Fahrzeugs
  • die richtige Routen- und Pausenplanung
  • Versorgung mit ausreichend Flüssigkeit - speziell bei den zu erwartenden hohen Temperaturen
  • Verkürzung der Fahretappen, wenn Kinder an Bord sind, vorzugsweise auf unter zwei Stunden.

Mehr Tipps und ausreichend Informationen für die Planung – wie unter anderem Rastmöglichkeiten, Grenzwartezeiten und alles rund um Vignette, Maut und Sondermautstrecken – erhalten Sie unter www.asfinag.at oder über die ASFINAG App Unterwegs.

Rückfragen & Kontakt:

AUTOBAHNEN- UND SCHNELLSTRASSEN-FINANZIERUNGS-AKTIENGESELLSCHAFT
Alexandra Vucsina-Valla
Pressesprecherin für Wien, NÖ und Burgenland
Mobil: +43 664-60108 17825
alexandra.vucsina-valla@asfinag.at
www.asfinag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ASF0001