Wasser-Initiative des SDRPY kommt 300.000 Menschen in der jemenitischen Provinz Al-Dschauf zugute

Al-Dschauf, Jemen (ots/PRNewswire) - Am Dienstag startet das saudische Entwicklungs- und Wiederaufbauprogramm für den Jemen (Saudi Development and Reconstruction Program for Yemen, SDRPY) auf einer feierlichen Veranstaltung im jemenitischen Gouvernement Al-Dschauf offiziell eine Initiative, in dessen Rahmen mithilfe einer durch Spendengelder finanzierten Tanklasterflotte für Trinkwasser der Zugang zu sauberem Wasser ausgedehnt werden soll, wovon geschätzt 300.000 Menschen in der Provinz profitieren werden. Teilnehmer der Zeremonie waren unter anderem der Gouverneur von Al-Dschauf, Amin Al-Akimi, Anführer der "Koalition zur Wiederherstellung der Rechtsstaatlichkeit" im Jemen sowie lokale Behördenvertreter.

In einer Rede, die er im Namen des Supervisor-General des SDRPY und saudischen Botschafters im Jemen, Mohammed bin Saeed Al Jaber, hielt, sagte der Büroleiter des SDRPY in Al-Dschauf, Ali Aldosari:

"Diese Initiative gehört zu einer ganzen Reihe von lebenswichtigen Entwicklungsinitiativen, die das SDRPY in verschiedenen Bereichen ins Leben gerufen hat und mit der rechtmäßigen Regierung und den Behörden vor Ort gemeinsam koordiniert", sagte Aldosari. "Wir verfolgen mit diesen Projekten die Absicht, direkte oder indirekte Beschäftigungsmöglichkeiten aufzubauen und bei der Verbesserung der Versorgung und des Lebensstandard zu helfen."

Aldosari hob besonders hervor, dass die Ingenieurteams des SDRPY durch die Region gereist seien, Untersuchungen über benötigte Maßnahmen durchgeführt und Projekte für die Versorgung mit Strom und Wasser, den Bau von Straßen, die Gesundheitsversorgung, Bildung und Landwirtschaft priorisiert haben. Er fügte hinzu, dass die SDRPY-Projekte, die in verschiedenen Provinzen des Jemen aufgebaut wurden, einen erheblichen Einfluss auf die landesweite Entwicklung haben sollten, indem sie mehr Unterstützung für die wirtschaftliche und soziale Entwicklung bieten. Im Ergebnis soll sich das in mehr Stabilität und Sicherheit widerspiegeln.

"Das Königreich Saudi-Arabien arbeitet auch weiterhin mit der rechtmäßigen Regierung zusammen, um mithilfe von Entwicklung und Wiederaufbau wieder Hoffnung zu geben und für Sicherheit zu sorgen", merkte Aldosari im Rahmen seiner Rede an. "Die Menschen unserer beider Länder, des Königreichs und der brüderlich verbundenen Republik Jemen, gehören in der Geschichte der arabischen Welt untrennbar zusammen."

Neben der heute bekannt gegebenen Spende von zehn 5.000-Liter-Tanklastern für Trinkwasser in Al-Dschauf arbeitet das SDRPY derzeit an der Unterstützung der Wasserwirtschaft im Jemen. Hier gibt es eine ganze Reihe von weiteren Projekten, wie beispielsweise Brunnenbohrungen in den Provinzen Marib, Al-Mahra, Sokotra und Haddscha. Dazu werden Wasserleitungen in den Bezirk Al-Ghaydah verlegt und ein Wasserversorgungsnetz in der Stadt aufgebaut. Außerdem baut das SDRPY im Gouvernement Haddscha auf der Insel Fasht im Roten Meer derzeit eine solarbetriebene Wasseraufbereitungsanlage auf und hat für die Provinz Haddscha zudem eine Tanklasterflotte für Trinkwasser bereitgestellt.


Twitter: @SaudiDRPY Facebook: https://www.facebook.com/SaudiDRPYEN
YouTube: https://www.youtube.com/channel/UC2T60Y_ZB9ta5PLRaCJbZ4Q
LinkedIn: >https://www.linkedin.com/company/saudi-reconstructions-program-in-yemen/ Instagram: https://www.instagram.com/saudidrpy/?hl=en


Foto - https://mma.prnewswire.com/media/928593/Al_Jawf_Water_Tankers_Announcement.jpg


Foto - https://mma.prnewswi re.com/media/928594/Al_Jawf_Water_Tankers.jpg

Rückfragen & Kontakt:

Pressekontakt: media@sdrpy.gov.sa

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0019