OMV und Equinor unterzeichnen Absichtserklärungen über die Zusammenarbeit auf norwegischer Kontinentalplatte

Wien (OTS) -

Am 25. Juni 2019 unterzeichneten Johann Pleininger, Vorstandsmitglied Upstream und stellvertretender Vorstandsvorsitzender der OMV und Arne Sigve Nylund, leitender Vizepräsident von Equinor zuständig für Entwicklung und Produktion in Norwegen, zwei Absichtserklärungen bezüglich dem Hades/Iris Fund und der Entwicklung von Wisting.

Die unterzeichneten Vereinbarungen beschreiben die Zusammenarbeit zwischen der OMV und Equinor: Eine Absichtserklärung legt fest, dass Equinor die Rolle des Betriebsführers von Wisting in der Entwicklungsphase übernimmt und die OMV danach diese Rolle übernimmt, wenn Wisting in Betrieb geht. Equinor wird die Projektdurchführung in der Entwicklungsphase leiten. In einer integrierten Projektorganisation werden OMV Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine führende Position bei der Untertage Arbeit, den Bohrarbeiten und bei Aktivitäten in Bezug auf die Betriebsphase innehaben. Die Übergabe der Betriebsführerschaft an Equinor ist für Q3/2019 vorgesehen und wird nach dem Anlauf der Produktion wieder an die OMV (Norge) AS zurückgegeben. Die Übertragung der Betriebsführerschaft bedarf der Zustimmung der Regierung.

Der OMV Gas- und Kondensat-Fund Hades/Iris liegt in geographischer Nähe zu bereits produzierenden Feldern, die von Equinor betrieben werden. Die zweite Absichtserklärung beschreibt, dass die OMV und Equinor beabsichtigen gemeinsam die beste Lösung für die Entwicklung von Hades/Iris und die Anbindung an bestehende Infrastruktur zu finden. Die OMV (Norge) AS ist weiterhin der Betreiber.

„Eine enge Zusammenarbeit zwischen den größten Lizenznehmern dieser beider Lizenzen basiert auf der Expertise, die unsere Unternehmen haben. Die Vereinbarungen werden die Vielfalt auf der norwegischen Kontinentalplatte stärken. Wir werden unsere Kompetenzen teilen und die Kontinuität dieser Projekte beibehalten“, Johann Pleininger, Vorstandsmitglied Upstream und stellvertretender Vorstandsvorsitzender der OMV.

„Für uns ist es wichtig, in enger Zusammenarbeit mit anderen, Werte zu schaffen und Aktivitäten auf der norwegischen Kontinentalplatte über viele Jahrzehnte zu erhalten. Wir freuen uns, durch diese Kooperation ein so gut vorbereitetes Projekt zu übernehmen und weiterzuführen“, Arne Sigve Nylund, leitender Vizepräsident von Equinor für Entwicklung und Produktion in Norwegen.


Hintergrundinformation:

OMV Aktiengesellschaft

Die OMV fördert und vermarktet Öl und Gas, innovative Energielösungen und hochwertige petrochemische Produkte – in verantwortlicher Weise. Mit einem Konzernumsatz von EUR 23 Mrd und einem Mitarbeiterstand von mehr als 20.000 im Jahr 2018 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Im Bereich Upstream verfügt die OMV über eine starke Basis in Rumänien und Österreich als Teil der Kernregion Mittel- und Osteuropa sowie ein ausgeglichenes internationales Portfolio mit Russland, der Nordsee, dem Mittleren Osten & Afrika sowie Asien-Pazifik als weitere Kernregionen. 2018 lag die Tagesproduktion bei rund 427.000 boe/d. Im Bereich Downstream betreibt die OMV drei Raffinerien mit einer jährlichen Kapazität von 17,8 Mio Tonnen und über 2.000 Tankstellen in zehn Ländern. Die OMV verfügt über Gasspeicher in Österreich sowie Deutschland; die Tochtergesellschaft Gas Connect Austria GmbH ist Betreiberin eines Gaspipelinenetzes. 2018 hat die OMV etwa 114 TWh Gas verkauft. Nachhaltigkeit ist ein integraler Bestandteil der Unternehmensstrategie. Die OMV wird bis 2025 EUR 500 Mio in innovative Energielösungen investieren.


OMV (Norge) AS

Die OMV (Norge) AS wurde 2006 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Stavanger. Die OMV hält Produktionslizenzen an Aasta Hansteen, Gullfaks und Gudrun, die von Equinor betrieben werden, und an Edvard Grieg, das von Lundin betrieben wird. Im Jahr 2018 betrug die tägliche Nettoproduktion daraus ca. 75.000 boe. Die OMV (Norge) AS ist gegenwärtig Betreiber des Wisting-Fundes in der Barentssee und des Fundes Hades/Iris in der Norwegischen See. Die OMV (Norge) AS ist an über 50 Produktionslizenzen auf der norwegischen Kontinentalplatte beteiligt, von denen 14 Lizenzen betrieben werden. Die OMV (Norge) AS ist eine hundertprozentige Tochter der OMV Exploration & Production GmbH, die selbst eine hundertprozentige Tochter der OMV Aktiengesellschaft ist.

Wisting

  • Die OMV (Norge) AS erhielt 2009 die Betriebsführerschaft von PL 537.
  • Die erste Explorationsbohrung im Jahr 2013 hat das Vorhandensein von Öl in Wisting nachgewiesen.
  • In dem Gebiet wurden fünf weitere Bohrungen durchgeführt.
  • Das erzielbare Volumen wird auf 440 Millionen Barrel Öl geschätzt.
  • Beteiligung: 35 % Equinor Energy AS, 25 % OMV (Norge) AS, 20 % Petoro AS und 20 % Idemitsu Petroleum Norge AS.


Hades/Iris

  • Die OMV (Norge) AS ist der Betreiber von PL 644/B/C.
  • Die Lizenz wurde in APA 2011 vergeben.
  • Im Jahr 2018 wurde der Gas- und Kondensatfund in Hades/Iris getätigt.
  • Die vorläufigen Schätzungen gehen von einem Volumen von 40 bis 245 Millionen Barrel Öläquivalenten aus.
  • Beteiligung: 30 % OMV (Norge) AS, 40 % Equinor Energy, 20 % DNO North Sea (Norge) AS und 10 % Spirit Energy Norway AS.


Rückfragen & Kontakt:

OMV Aktiengesellschaft
Andreas Rinofner
+43 1 40440-21357
public.relations@omv.com
http://www.omv.com
http://blog.omv.com
http://omv-mediadatabase.com

Social Media:
http://facebook.com/OMV
http://twitter.com/omv
http://youtube.com/omv
http://instagram.com/omv
http://linkedin.com/company/omv

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMV0001