Theater, Kabarett und der niedrigst dotierte Literaturpreis Österreichs

Vom „Wahnsinn“ in Wiener Neustadt bis zum „Monat auf dem Lande“ in Reichenau

St. Pölten (OTS/NLK) - Von heute, Dienstag, 25., bis Donnerstag, 27. Juni, ist Monika Gruber mit ihrem sechsten Bühnensoloprogramm „Wahnsinn“ zu Gast in der Arena Nova in Wiener Neustadt; Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Arena Nova unter 02622/223 60-10, e-mail office@arenanova.com und www.arenanova.com.

Morgen, Mittwoch, 26. Juni, bewerben sich im Cinema Paradiso St. Pölten elf Literaturschaffende mit ihren Texten um den „Ingeborg Flachmann Preis“, den laut Veranstaltern „niedrigst dotierten Literaturpreis Österreichs“. Beginn ist um 20.15 Uhr; der Eintritt ist frei. Nähere Informationen beim Cinema Paradiso St. Pölten unter 02742/214 00 und www.cinema-paradiso.at/st-poelten.

Die Bunte Bühne Mistelbach bringt am Donnerstag, 27. Juni, ab 19.30 Uhr auf der Piazza des MAMUZ Museums Mistelbach Hugo von Hofmannsthals „Jedermann“ zur Premiere. Regisseur Stephan Witzlinger hat den Jedermann mit zwei Männern und einer Frau besetzt und präsentiert das Spiel vom Sterben des reichen Mannes im Stil der Goldenen Zwanzigerjahre. Folgetermine: 28., 29. und 30. Juni sowie 4., 5. und 7. Juli jeweils ab 19.30 Uhr. Karten beim Bürgerservice der Stadtgemeinde Mistelbach unter 02572/25 15-2130 und unter
https://shop.jetticket.net/Mistelbach; nähere Informationen unter
www.buntebuehne.at.

Am Freitag, 28. Juni, hält Dr. Matthias J. Pernerstorfer ab 18.30 Uhr im Kunsthaus Horn einen Vortrag „Zum Schultheater des Horner Piaristengymnasiums im 17. & 18. Jahrhundert“. Im Anschluss erfolgt die Präsentation des Jahrbuchs für Landeskunde von Niederösterreich NF 84 (2018). Nähere Informationen und Anmeldungen unter 02742/9005-128 35 und e-mail post.k2veranstaltungen@noel.gv.at.

Ebenfalls am Freitag, 28. Juni, feiert ab 20.30 Uhr beim Schlossfestival Wilfersdorf im Liechtenstein Schloss Wilfersdorf „Auf der grünen Wiese“, eine von Fritz Löhner-Beda und Hugo Wiener bearbeitete Operette von Victor Tolarski und Jara Beneš, Premiere (Regie: Richard Schmetterer). Gespielt wird die Revueoperette inklusive Happy End und Doppelhochzeit in Folge am 29. Juni, 4., 5. und 6. Juli jeweils ab 20.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Gemeindeamt Wilfersdorf unter 02573/23 66-11, e-mail office@liechtenstein-schloss-wilfersdorf.at und www.schlossfestival.at.

Am Freitag, 28. Juni, feiert auch ab 20 Uhr im Brandlhof in Radlbrunn „Märzengrund", ein Stück von Felix Mitterer über einen Bauernsohn, der ins Gebirge geht und 40 Jahre nicht in die Zivilisation zurückkehrt, Premiere (Regie: Josef Newerkla). Weitere Vorstellungen:
5., 6., 11., 12. und 13. Juli jeweils ab 20 Uhr (bei Schlechtwetter finden die Vorstellungen im Dorfzentrum in Radlbrunn statt). Karten an der Abendkasse; nähere Informationen unter www.buehne-weinviertel.at.

Schließlich feiert am Montag, 1. Juli, bei den Festspielen Reichenau Franz Werfels „Eine blassblaue Frauenschrift“ in einer neuen Bühnenfassung von Nicolaus Hagg Premiere (Regie: Julian Pölsler); Beginn im Großen Saal im Theater Reichenau ist um 19.30 Uhr. Am Dienstag, 2. Juli, folgt im Neuen Spielraum Iwan Turgenjews Komödie „Ein Monat auf dem Lande“ in der Regie von Hermann Beil; Beginn ist ebenfalls um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei den Festspielen Reichenau unter 02666/525 28, e-mail festspiele@festspiele-reichenau.com und www.festspiele-reichenau.com.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0005