NEOS Wien zu 13A: Doppelte Linienführung durch Neubaugasse einzig sinnvolle Lösung

Wien (OTS) - NEOS Wien Verkehrssprecherin Bettina Emmerling begrüßt die von Stadträtin Sima und Neubau Bezirksvorsteher Reiter präsentierte Lösung, die Neubaugasse zur Begegnungszone zu machen und den 13A in beide Richtungen zu führen: „Nach langem Hin und Her hat sich endlich auch Bezirksvorsteher Reiter für die sinnvolle Lösung der Doppelführung durch die Neubaugasse ausgesprochen. Wir NEOS haben von Anfang an für diese Variante plädiert, weil alle anderen Möglichkeiten eine Verschlechterung für die Bewohner_innen und Busnutzer_innen bedeutet hätten. Außerdem sind die angekündigten Kühlungs- und Begrünungsmaßnahmen für die Straße, gerade angesichts der immer heißer werdenden Sommer, äußerst positiv zu sehen.“

„Es ist sehr erfreulich, dass nun alle auf die von NEOS geforderte Position einschwenken,“ meint auch NEOS Neubau Bezirksklubobmann Stefan Magometschnigg. „So kann nicht nur eine Teilung der Buslinie abgewendet werden, die Umgestaltung der Straße stellt zudem sicher, dass die Interessen der Anwohner_innen und Gewerbetreibenden berücksichtigt werden. Wichtig wäre nun aber auch, mit den ansässigen Unternehmen direkt in Kontakt zu treten und ihnen die Ängste zu nehmen“, so Magometschnigg abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Neos – Klub im Wiener Rathaus
Presse
+43 664 849 15 47
julia.kernbichler@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0002