Juraczka/Schlosser ad 13A: Linienführung durch Neubaugasse schlechteste aller diskutierten Ersatzrouten

Kritik an der zukünftigen Linienführung – Rot-grüner Kuhhandel schädigt Geschäftsstraße

Wien (OTS) - Die heute präsentierte Ersatzroute des 13A durch die Neubaugasse ruft starke Kritik seitens des Wiener VP-Verkehrssprechers Manfred Juraczka und Christina Schlosser, Bezirksparteiobfrau der neuen Volkspartei Neubau, hervor. „Obwohl es einen gemeinsamen Resolutionsantrag im Bezirksparlament gegen die Doppelführung der Buslinie gibt, präsentiert Bezirksvorsteher Reiter die Doppelführung durch die Neubaugasse als die beste aller Lösungen. Doch das Gegenteil ist der Fall! Das Vorgehen ist ein rot-grüner Kuhhandel und wird die Geschäftsstraße aufgrund des Verkehrsaufkommens schädigen.“

In den vergangenen Monaten sind viele mögliche Routen und Szenarien skizziert worden. Es hätte eine für die nächsten Jahre durchdachte, umfassende und vor allem vernünftige Lösung für alle Bürgerinnen und Bürger gebraucht. „Mit der jetzigen Lösung ist niemand zufrieden. Für uns wäre die ursprünglich diskutierte Variante über die Stiftgasse die verkehrspolitisch sinnvollste Lösung gewesen, jedoch haben wir auch eine dritte Variante vorgeschlagen, nämlich über die Otto-Bauer-Gasse/Zieglergasse“, so Schlosser, die auch auf die vermutlich hohen Kosten verweist, die diese Maßnahme mit sich zieht.

Für Juraczka steht fest, dass diese wirtschaftsfeindliche Ersatzroute nur eine temporäre Lösung sein darf. „Einfach dauerhaft über die Wünsche der Wirtschaft drüberzufahren, ist nicht akzeptabel. Nach Abschluss der U-Bahn Bauarbeiten muss zu einer vernünftigeren Variante zurückgefunden werden“, und abschließend: „Diese Entscheidung ist exemplarisch für die rot-grüne Stadtregierung. Placebo-Bürgerbeteiligung und wirtschaftsfeindliche Verkehrsplanung, das steht im Rathaus an der Tagesordnung.“

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Michael Ulrich
Leitung Kommunikation & Presse
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0005