VSStÖ zieht mit Dora Jandl in linke Exekutive der ÖH-Bundesvertretung

Heute fand die konstituierende Sitzung der ÖH statt, bei der Dora Jandl in das Vorsitzteam gewählt wurde. Der VSStÖ erreichte bei den diesjährigen ÖH-Wahlen 22,44%.

Wien (OTS) - In den erfolgreichen Koalitionsverhandlungen, die mit GRAS und FLÖ geführt wurden, konnte ein vielversprechender Vertrag ausverhandelt werden. “Wir freuen uns sehr über eine erneute Einigung der linken Kräfte in der ÖH. Das Ergebnis der Wahl spiegelt wieder, dass sich Studierende gerade in Zeites eines enormen Rechtsrucks eine starke und laute Vertretung, die bedingungslos hinter ihren Interessen steht, wünschen. Deswegen werden wir weiterhin entschieden für den freien und offenen Hochschulzugang eintreten”, zeigt sich Dora Jandl zufrieden.

“Ich freue mich darauf meine Arbeit als Sozialreferentin nun auch im Vorsitzteam der ÖH weiterführen zu können. Dabei ist es mir besonders wichtig die soziale Lage der Studierenden aktiv mit zu verbessern. Deshalb wollen wir in den nächsten zwei Jahren zum Beispiel einen inhaltlichen Schwerpunkt auf das Thema Unterhalt legen”, erklärt Jandl. “Außerdem freue ich mich auf eine konstruktive Zusammenarbeit, in der jedenfalls die Interessen der Studierenden kompromisslos an erste Stelle gestellt werden”, so Jandl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Verband Sozialistischer Student_innen
Magdalena Schmid
Pressesprecherin*
+43 676 385 8813
magdalena.schmid@vsstoe.at
http://www.vsstoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001