Wölbitsch: Pflegeversicherung unterstützt pflegende Angehörige im Alltag

Attraktivität für Pflege zu Hause steigern – Ausbau der Sozialversicherung wichtiger Schritt

Wien (OTS) - „Das Thema Pflege beschäftigt und betrifft die Menschen generationenübergreifend und stellt insbesondere die pflegenden Angehörigen vor große Herausforderungen im Alltag. Die Pflegeversicherung soll sicherstellen, dass die pflegenden Angehörigen bestmöglich unterstützt werden und die Pflege zu Hause noch attraktiver wird“, so Stadtrat Markus Wölbitsch in Reaktion auf die heute präsentierten Pläne zum Pflegekonzept der neuen Volkspartei.

Die Zahl der Pflegebedürftigen wird in den kommenden Jahren weiter steigen, das bisherige System sei darauf nicht ausgelegt. Daher sei es wesentlich, diesen Entwicklungen richtig zu begegnen und die Qualität der Pflege auf allen Ebenen zu sichern. Die Neuorganisation bestehender Steuern und Abgaben im Zuge der Pflegeversicherung ist daher ein wichtiger Schritt. Altern in Würde soll darüber hinaus mit Blick auf Hospiz und Palliativpflege sowie der Ausbildung von hochqualifizierten Pflegekräften ermöglicht werden.

„Insbesondere in Wien steigen die Gebühren und Abgaben stetig an, die Wienerinnen und Wiener werden durch die rot-grüne Stadtregierung mehr und mehr belastet. Das sehen wir auch beim Rechnungsabschluss, der aktuell im Gemeinderat debattiert wird. Die Pflegeversicherung, die keine Mehrkosten verursacht, bietet den Familien und den pflegenden Angehörigen die bestmögliche Unterstützung und Entlastung im Alltag“, so Wölbitsch und abschließend: „Das ist nachhaltige Politik im Sinne der Bürgerinnen und Bürger.“

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Michael Ulrich
Leitung Kommunikation & Presse
+43 650 6807609
michael.ulrich@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0004