#dif19: Bürgermeister Ludwig und Regierungsteam besuchen die Arbeitsweltinsel

Wien (OTS/SPW) - Am Freitagnachmittag besuchte Bürgermeister Dr. Michael Ludwig mit Landesparteisekretärin der SPÖ Wien, Barbara Novak, Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky, Frauen- und Wohnbaustadträtin Kathrin Gaál, Sozial-, Gesundheit- und Sportstadtrat Peter Hacker, Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler und Umweltstadträtin Ulli Sima das 36. Donauinselfest unter dem Motto „Zusammen sind wir Wien“.****

Bilder zur Meldung [finden sich in Kürze] auf https://www.flickr.com/photos/donauinselfest/albums

Wien, 21. Juni 2019. Auf der Arbeitsweltinsel präsentieren die Wiener Magistratsabteilungen, Blaulicht- und Sozialorganisationen aber auch sozialdemokratische Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter ihre Tätigkeitsfelder. Zudem freuen sich die Besucherinnen und Besucher hier auf die Acts der GÖD/BAWAG P.S.K. Bühne, der SJ Bühne und der Younion-FSG Bühne. Wiens Bürgermeister Dr. Michael Ludwig bedankte sich aufs herzlichste bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Ort: „‘Zusammen sind wir Wien‘ ist nicht nur das Motto des diesjährigen 36. Donauinselfests. Es beschreibt das Lebensgefühl unserer schönen Stadt, welches auch hier auf der Insel gelebt wird. Ich möchte allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern heute meinen ganz persönlichen Dank aussprechen. Danke für euer Engagement, euren Fleiß und euer Herz! Nur so wird das größte Open-Air-Festival Europas bei freiem Eintritt - das Donauinselfest möglich gemacht.“

Ein buntes Fest für die Wienerinnen und Wiener

Von 21. bis 23. Juni lädt die Wiener SPÖ auf‘s 36. Donauinselfest. Dabei erwartet die vielen Besucherinnen und Besucher wieder eine perfekte Wiener Melange aus Kultur-, Freizeit- und Informationsangeboten und vor allem ein einzigartiges musikalisches 600 Stunden-Programm. Insgesamt 13 Bühnen und 17 Themeninseln werden von rund 1.500 KünstlerInnen bespielt und laden alle Wienerinnen und Wiener auf die Insel. Landesparteisekretärin der SPÖ Wien, Barbara Novak nahm den Rundgang zum Anlass und bedankte sich ebenso für den unermüdlichen Einsatz aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: „Unser Donauinselfest ist das größte Open-Air-Festival Europas bei freiem Eintritt und steht seit jeher für sozialen Zusammenhalt, ein leistbares und modernes Wien sowie den respektvollen Umgang miteinander. Ich freue mich sehr, dass wir dieses Fest hier in Wien seit Jahren möglich machen und gemeinsam mit den Wienerinnen und Wienern feiern können – Zusammen sind wir Wien – das spüren wir hier auf der Donauinsel ganz besonders. Mein herzlicher Dank gilt natürlich den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, darunter ganz besonders den vielen Ehrenamtlichen, aber auch den Wienerinnen und Wienern selbst, die mit ihrer tollen Stimmung das Donauinselfest zu dem machen was es ist: das größte Freiluft-Festival bei freiem Eintritt in Europa!“

Die Wiener Stadträte im Gespräch am Donauinselfest 2019

Von Umweltstadträtin Ulli Sima präsentierte Zahlen stehen auch heuer wieder für ein nachhaltiges Großevent und beweisen, dass sich das Mehrwegbechersystem zum Schutz der Umwelt bewährt: „In Wien achten wir nicht nur auf unsere Mitmenschen, sondern auch auf unsere Umwelt. Denn mit dem heurigen Fest werden dank einer Million Mehrwegbecher seit 2005 rund 61,5 Tonnen Restmüll und 511 Tonnen CO2 eingespart. Auch die Wiener Linien leisten einen ökologisch wertvollen Beitrag und bringen die Menschen zuverlässig auf die Insel und wieder sicher nach Hause – sei es zum Donauinselfest oder zur grünen Freizeitoase mitten in Wien.“

Im Mai präsentierte Veronica Kaup-Hasler, Stadträtin für Kunst, Kultur und Wissenschaft, gemeinsam mit Landesparteisekretärin Barbara Novak die Gewinner-Acts des „Rock The Island Contests“. Bereits zum 9. Mal haben im Rahmen des Contests heimische Nachwuchstalente die Chance, auf einer der großen Donauinselfest-Bühnen zu performen. „Wien ist für seine einzigartige Musik- und Kulturvielfalt über die Landesgrenzen hinweg bekannt. Ich freue mich sehr, dass diese Vielfalt auch am Donauinselfest gefördert wird und Nachwuchstalenten – egal aus welcher Musiksparte sie kommen – die Chance geboten wird vor einem Riesenpublikum zu spielen“, so Kaup-Hasler. Mehr als 130 Nachwuchstalente konnten vom Karrieresprungbrett, den ein solcher Auftritt am Donauinselfest bieten kann, bereits profitieren.

Barbara Novak setzt mit dem diesjährigen Donauinselfest einen Schwerpunkt für Frauen-Empowerment und stellte gemeinsam mit Frauenstadträtin Kathrin Gaál die neue Ebner-Eschenbach Area vor, deren Bühne ausschließlich von Künstlerinnen gerockt wird – Herren im Publikum herzlich willkommen. Gaál freut sich über dieses Bekenntnis für mehr Frauen auf den Musikbühnen und erzählt: „Dank unterschiedlichen Kooperationen können Besucherinnen und Besucher der Ebner-Eschenbach Area das ganze Wochenende sich u.a. auch in der Entwicklung einer App, im 3D Druck, im Mädchenhandball oder in Graffiti Workshops versuchen. Ich freue mich sehr, dass für solche spannenden Projekte und Aktivitäten auch immer ein Platz auf dem Donauinselfest zu finden ist.“

Stadtrat für Soziales, Gesundheit und Sport Peter Hacker freut sich insbesondere auf das Rahmenprogramm, das für alle Wienerinnen und Wiener etwas bereithält: „Gerade für Familien hält das Donauinselfest tolle Highlights bereit wie beispielsweise die spannenden Rettungshundevorführungen des Arbeiter Samariter Bunds, der Johanniter und des Wiener Roten Kreuzes. Richtiges Blutdruckmessen lernt man direkt bei der Younion-FSG. Wer sich darüber hinaus sportlich betätigen möchte, findet am Donauinselfest unzählige Möglichkeiten – angefangen von Backjumps bis hin zu Benzinkanisterläufen. Ich werde natürlich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer fleißig anfeuern und ganz wichtig: Bei den sommerlichen Temperarturen nicht aufs Wasser trinken vergessen!“

Auch heuer wird auf dem Donauinselfest gebastelt, getanzt, gesungen und gespielt, darüber freut sich insbesondere Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky, der im Rahmen seines Inselrundgangs auch die Eskimo/okidoki Kinderfreunde Insel besuchte: „Das Donauinselfest ist in der Tat ein Fest für alle, egal ob klein oder groß, jung oder alt. Es ist wirklich schön zu sehen, dass gerade das Nachmittagsprogramm jedes Jahr auch für Familien und Kinder jeden Alters tolle Aktivitäten bereithält und die insbesondere für Kinder so wichtige körperliche Bewegung und lebenslanges Lernen mit Spaß und Spannung verbindet.“

Das Donauinselfest

Das Wiener Donauinselfest wird von der SPÖ Wien veranstaltet und ist das größte Open-Air-Festival in Europa mit freiem Eintritt. Bereits seit 36 Jahren wird auf der Donauinsel gegen Ende Juni ein hochkarätiges Musik-, Action- und Fun-Programm geboten. Das Fest steht seit jeher für sozialen Zusammenhalt, ein leistbares und modernes Wien sowie den respektvollen Umgang miteinander. www.donauinselfest.at

#dif19 #zusammensindwirwien

Bildmaterial finden Sie unter https://www.flickr.com/photos/donauinselfest/albums

ORF III wird wieder zum Festivalsender Österreichs und bringt an allen drei Tagen die besten Acts von der Fest- und FM4-Bühne live-zeitversetzt in die heimischen Wohnzimmer. Mehr Infos unter www.presse.ORF.at

Rückfragen & Kontakt:

Ecker & Partner Öffentlichkeitsarbeit

Nicole Ustupska & Nele Renzenbrink

Tel.: +43 1 59932-22/26

presse@donauinselfest.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0002