Der „Bürgeranwalt“: Wildschweinplage im Garten – wer zahlt die Schäden?

Am 22. Juni um 18.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Peter Resetarits beschäftigt sich in der jüngsten „Bürgeranwalt“-Ausgabe am Samstag, dem 22. Juni 2019, um 18.00 Uhr in ORF 2 mit folgenden Fällen:

Wildschweinplage im Garten – wer zahlt die Schäden?

Wiener, die nahe am Mühlwasser und dem Nationalpark Lobau wohnen, beschweren sich, dass ganze Wildschweinrotten in Gärten eindringen und diese verwüsten. Die Forstdirektion stellt Fallen für Wildschweine auf und transportiert die Tiere in den Wienerwald. Doch das ist den Anrainerinnen und Anrainern zu wenig, da der Wildschweinbestand ständig zunimmt. Der Kritik stellen sich der Bezirksvorsteher von Wien-Donaustadt und der stellvertretende Forstdirektor.

Joggen und Radfahren im Friedhof: Pietätlos und widmungswidrig?

Joggen am Wiener Zentralfriedhof? Während Sportlerinnen und Sportler begeistert sind, monieren andere Friedhofsbesucher/innen, dass sie sich in ihrer Trauer gestört fühlen. Mit freizügiger Kleidung an Gräberreihen vorbeizulaufen, sei pietätlos. Jetzt wurden am Zentralfriedhof sogar zwei Laufstrecken eröffnet. Volksanwältin Gertrude Brinek meint, die Nutzung als Laufstrecke sei nicht mit der Widmung des Grundstücks als Friedhof vereinbar.

Volksanwältin Gertrude Brinek zieht nach 11 Jahren Bilanz

Bei ihrem letzten Auftritt als Volksanwältin bilanziert Gertrude Brinek ihre Amtszeit. Vor allem das seit dem Vorjahr geltende Erwachsenenschutzgesetz war ihr ein großes Anliegen. Es hat die Sachwalterschaft abgelöst und sollte mehr Selbstbestimmung und Autonomie für die Betroffenen bringen. Was realisiert wurde und wo es noch Verbesserungen bedarf, diskutiert sie mit Dr. Georg Kathrein, Sektionschef im Justizministerium, und Dr. Rupert Wolff, Präsident des österreichischen Rechtsanwaltskammertages. Darüber hinaus präsentiert sie maßgebliche Resultate ihrer Tätigkeit.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008