Ausrede von FPÖ und Jungbauernschaft widerlegt: Schweine wollen Stroh statt Vollspalten

Dissertation in Agrartechnik an der Uni Hohenems zeigt: Schweine stellen sich lieber hintereinander an, um auf einer Gummimatte zu stehen, als auf Betonspalten

Wien (OTS) - Die oö Jungbauernschaft machte sich in unerträglichem Zynismus über das Schicksal der Schweine lustig. Mit dem Titel „95 % der Schweine bevorzugen den Vollspaltenboden“ wurde ein Foto veröffentlicht, das an einem Tag mit großer Hitze die Mehrheit der Schweine einer Gruppe in einer Teilspaltenbodenbucht auf dem Spaltenanteil liegend zeigt. Die FPÖ verbreitete dann ähnlichen Unsinn, um ihre Ablehnung des Verbots von Vollspaltenböden zu begründen.

Sollte das ein Versuch eines seriösen Beitrags zur Diskussion sein, so ist er mehrfach verfehlt. Erstens ist eine Teilspaltenbucht zu sehen, mit der Wahl zwischen einer eingestreuten Fläche und Spalten. Manche Schweine liegen auf der einen Seite, manche auf der anderen. Offensichtlich ist den Schweinen die Wahl zwischen beiden Möglichkeiten wichtig. Abgesehen davon findet man die Schweine nur im Ausnahmefall von sehr heißen Temperaturen auf den Spalten liegend. Das belegt ein wissenschaftlicher Review Artikel von Tuyttens 2005: It is concluded that straw has many positive effects on the welfare of pigs. Bedding improves the physical comfort of the floor, and - unless temperatures are high - straw enables pigs to somewhat control their microclimate thereby increasing thermal comfort. Straw also functions as an important stimulus and outlet for exploration, foraging, rooting and chewing behaviours.(Frank Andre Maurice Tuyttens: The importance of straw for pig and cattle welfare: A review, in: Applied Animal Behaviour Science 92, Seiten 261-282)

Für eine Dissertation in Agrartechnik an der Uni Hohenems von 2014 von Stefanie Baumann wurde Schweinen die Auswahl zwischen Spaltenboden und einer Gummimatte geboten. Das Ergebnis ist eindeutig:die Schweine ziehen Gummimatten einem harten Beton-Vollspaltenboden vor. (s. Foto aus Baumann, Stefanie: Gummimatten für den Liege- und Laufbereich in der Gruppenhaltung von Sauen. Diss., Hohenems 2014) In welchem Muster die Dissertantin die Gummimatten auch auf dem Spaltenboden platzierte, immer standen die Tiere am häufigsten auf den Matten, um dem Spaltenboden zu entgehen.

Rückfragen & Kontakt:

VGT - Verein gegen Tierfabriken
DDr. Martin Balluch
Kampagnenleitung
medien@vgt.at
http://vgt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VGT0001