Die Wiener Umweltschutzabteilung lädt zum ersten grenzüberschreitenden Tag der Artenvielfalt SK-AT 2019

CITY NATURE: Wien und Bratislava setzen gemeinsam Maßnahmen zum Erhalt der biologischen Vielfalt

Wien (OTS) - Artenvielfalt kennt keine Grenzen. Im gemeinsamen Projekt CITY NATURE – Entwicklung von Methoden und Kommunikationsmitteln zum Erhalt und zur Stabilisierung der biologischen Vielfalt und der Ökosystemdienstleistungen in Wien und in Bratislava haben es sich beide Städte während der nächsten drei Jahre zur Aufgabe gemacht, mit zahlreichen Aktivitäten über die Artenvielfalt und deren Schutzmöglichkeiten zu informieren sowie entsprechende Umsetzungsmaßnahmen zu initiieren und durchzuführen.

Am 21. Juni 2019 abends sowie am 22. Juni 2019 nachmittags findet im Rahmen des Projekts der erste grenzüberschreitende Tag der Artenvielfalt SK-AT statt und bietet die Möglichkeit, den Reichtum an unterschiedlichsten Tier- und Pflanzenarten der näheren Umgebung zu erleben und näher kennen zu lernen. Die Wiener Umweltschutzabteilung freut sich auf zahlreiche Gäste!

Programm für echte Nachtschwärmer

Freitagabend ist der klassische Fortgeh-Abend. Wieso nicht einmal ein Alternativprogramm wählen? Bei einer Nachtschwärmer-Exkursion begeben sich Interessierte auf die Suche nach Glühwürmchen, Fledermäusen und einzigartigen Nachtfaltern wie zum Beispiel dem Kleinen Weinschwärmer. Beginn ist um 20.00 Uhr. Gemeinsam mit Experten wird das artenreiche Wiener Nachtleben auf Wiese und im Wald erkundet.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung unter https://www.wien.gv.at/umweltservice/internet/amv/?k=u4e7pw erforderlich

Natur in ihrer ganzen Vielfalt

Am Samstag wird ab 13.00 Uhr ein abwechslungsreiches und buntes Programm zur Wissensvermittlung und zum Mitmachen geboten. Naturbegeisterte finden beim Tag der Artenvielfalt die Möglichkeit, an Vogel- und Schmetterlingsexkursionen oder Vorführungen über Praktiken der Wiesenpflege dabei zu sein. Schon einmal selbst die Sense geschwungen?

Auch das ist möglich – mit professioneller Unterstützung können sich Interessierte in der Fertigkeit des Sensenmähens versuchen. Fach-Infostände von verschiedenen Organisationen runden das Angebot ab. Ausgewählte Programmpunkte werden auch in slowakischer Sprache durchgeführt.

Die Eckdaten

  • Erster Grenzüberschreitender Tag der Artenvielfalt
  • Forstlicher Versuchsgarten der Universität für Bodenkultur (BOKU),
  • Knödelhüttenstraße 37, 1140 Wien

Die Teilnahme an beiden Veranstaltungen ist kostenlos!

Das Projekt CITY NATURE wird im Rahmen des INTERREG V-A SK-AT-Kooperationsprogramms durchgeführt, das vom Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert wird.

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Reinwein
Öffentlichkeitsarbeiterin
Stadt Wien - Umweltschutz
Telefon +43 1 4000 73433
E-Mail barbara.reinwein@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0017