Kreativwettbewerb 2019 fand unter dem Motto „Musik bewegt“ statt - BILDER

Preisverleihung im TUtheSky über den Dächern von Wien. 18. Ausgabe der Veranstaltung mit Ehrengästen und hochkarätiger Jury.

Wien (OTS) - Der Kreativwettbewerb 2019 überzeugte nicht nur mit beeindruckenden Kunstwerken, sondern auch mit einer spektakulären Location. So fanden sich Teilnehmer/innen, Besucher/innen, Jury und Ehrengäste im TUtheSky am Getreidemarkt ein, wo sie bei schönem Wetter den Blick über die Dächer von Wien genießen konnten. Mit großem Interesse verfolgten die Anwesenden dann die Preisverleihung zum heurigen Kreativwettbewerb, an dem sich wie in den vergangenen Jahren zahlreiche Künstler/innen mit Behinderung beteiligt hatten. Den ersten Platz errang Reinhard Seisenbacher mit dem Werk „Seelemusik“. Über den zweiten Platz konnte sich Jakob Ludwig Kraus mit dem Werk „No Panic“ freuen. Den dritten Platz teilten sich Andreas Lappi mit dem Werk „Tanzendes Paar“ und Norbert Almer mit dem Werk „Opernsängerin“.

„Menschen mit Behinderung haben viele Talente“
Univ. Prof. DI Dr. Sabine Seidler (Rektorin der TU Wien) äußerte sich als Gastgeberin zum Kreativwettbewerb: „Ich durfte der Veranstaltung im Vorjahr beiwohnen. Es war mir ein Herzensanliegen, heuer einen Beitrag dazu leisten.“ Mag. Manfred Pallinger (Sektionschef im BMASK) lobte die Qualität der Kunstwerke: „Menschen mit Behinderung haben viele Talente, wie man bei dieser Preisverleihung sehen kann.“ MinRin Mag.a Babette Klemmer-Senk (stv. Leiterin d. Abt. I/8 im BMBWF) hob den Aspekt der Kreativitätsförderung hervor: „Der Dialog zwischen Bildung und Kultur schafft Raum zur Entfaltung der Kreativität.“ Karin Praniess-Kastner, MSc (Präsidentin des Wiener Hilfswerks) freute sich über den inklusiven Charakter der Veranstaltung: „Beim Kreativwettbewerb teilzunehmen ist für jede/n der Künstler/innen ein Gewinn.“

Hochkarätig besetzte Jury
Auch im Jahr 2019 waren die Sieger/innen von einer hochkarätig besetzten Jury ausgewählt worden. Diese bestand aus Univ.-Prof. Oliver Kartak (Univ. f. Angewandte Kunst Wien), Mag.a Angela Csoka (Künstlerin), Christa Bramböck (Künstlerin) und Reinhard Sandhofer (Künstler). Die Band „Mundwerk“ begeisterte das Publikum mit mitreißenden Songs. Marie-Christine Giuliani zeichnete für die Moderation verantwortlich.

BILDER zum kostenfreien Download gibt es unter www.hilfswerk.at/wien/ueber-uns/presse/presseaussendungen. Fotocredit: Wiener Hilfswerk / Daniel Nuderscher.

Wiener Hilfswerk
Das Wiener Hilfswerk ist eine gemeinnützige und mildtätige Organisation, die im Bereich der mobilen Sozialdienste (Heimhilfen, Hauskrankenpflege etc.), in der Kinderbetreuung, in der Flüchtlingshilfe und in ihren Einrichtungen (Tageszentren für Senioren, Nachbarschaftszentren, Wohnungslosenhilfe, Seniorenwohngemeinschaften, Sozialmärkte, Freizeiteinrichtungen für Menschen mit Behinderung u.v.m.) rund 720 hauptamtliche und mehr als 1.600 freiwillige sowie ehrenamtliche Mitarbeiter/innen beschäftigt.

Service für Medien
Pressebilder zum Kreativwettbewerb 2019
Kostenfreier Download HIER

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Heiko Nötstaller / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
T: 01 512 36 61 1451 / M: 0664 618 97 03 / E: heiko.noetstaller@wiener.hilfswerk.at
W: www.wiener.hilfswerk.at / f: www.facebook.com/Wiener.Hilfswerk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HLW0001