Margareten: Lesung aus „Separation“ mit Karin Gayer

Wien (OTS/RK) - Ein guter Tipp für alle Freundinnen und Freunde der zeitgenössischen Literatur: Am Freitag, 21. Juni, ab 19.30 Uhr, liest die Autorin Karin Gayer im Kultur-Verein „read!!ing room“ (5., Anzengrubergasse 19/1) Auszüge aus ihrem jüngsten Buch mit dem Titel „Separation“. Die neue Publikation aus dem Verlagshaus „Arovell“ enthält 12 Erzählungen, in denen es um „Antiheldinnen und Antihelden“ und um die „Heldinnen und Helden“ der Gegenwart geht. Beleuchtet wird zum Beispiel der Wunsch nach Verbundenheit oder das Verlangen nach Freiheit. Die Besucherinnen und Besucher werden um „Kulturbeiträge“ ersucht (Vorschlag: pro Person 5 Euro für Eintritt und Getränk). Auskünfte zu diesem Rezitationsabend: Telefon 0699/19 66 22 42 (Ansprechpartner: Neil Y. Tresher) plus E-Mail schreibtisch@readingroom.at.

Karin Gayer, Jahrgang 1969, lebt und arbeitet als freie Autorin und Lektorin in Wien. Neben der Veröffentlichung einiger Bücher sind Beiträge der Schreiberin in Literatur-Zeitschriften und in Anthologien zu erwähnen. Auch im Rundfunk waren öfter Texte von Gayer zu hören. Die Literatin ist Mitglied des österreichischen Schriftstellerinnen- und Schriftsteller-Verbandes sowie anderer Vereinigungen der schreibenden Zunft. Anfragen an Karin Gayer via E-Mail: kamigay@gmail.com.

Das Buch „Separation“ hat einen Umfang von 90 Seiten und ist im gut sortierten Fachhandel um 14,90 Euro erhältlich (ISBN 978-390 318 9294). Nähere Informationen über das Druckwerk aus dem Verlag „Arovell“ fordern Interessierte per E-Mail an: office@arovell.at.

Allgemeine Informationen:

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003