„DIE.NACHT“: „20 Jahre maschek – Die ersten 10 Jahre“ am 18. Juni

Außerdem: Wiedersehen mit „Science Busters“ und „Reiseckers Reisen“

Wien (OTS) - „DIE.NACHT“ feiert „20 Jahre maschek“! Der erste von zwei Teilen steht am Dienstag, dem 18. Juni 2019, um 22.00 Uhr auf dem Programm von ORF 1. Und so werfen Peter Hörmanseder, Robert Stachel und Ulrich Salamun im Rabenhof in Wien einen Blick auf „Die ersten 10 Jahre“ satirische Synchronisation. Danach gibt es um 23.10 Uhr ein Wiedersehen mit den „Science Busters“ – diesmal heißt es für Martin Puntigam, Helmut Jungwirth und Florian Freistetter: „Glutamat möchte mit dir befreundet sein“. Und um 23.40 Uhr geht es mit „Reiseckers Reisen“ zum Neusiedler See.

„20 Jahre maschek – Die ersten 10 Jahre“ um 22.00 Uhr

Die drei Herren der Gruppe „maschek“ Peter Hörmanseder, Robert Stachel und Ulrich Salamun pflegen seit zwei Jahrzehnten die Kunst des „Drüberredens“. Sie nehmen Nachrichtenmaterial und synchronisieren es neu. Dabei zählt weniger die Lippensynchronität, sondern die satirische Überspitzung des Inhalts. Sie sind Verbalkarikaturisten, die erbarmungslos die Schwächen ihrer „übersprochenen“ Opfer aufdecken. Im Laufe der vergangenen 20 Jahre haben sie mehrere Bundespräsidenten, -kanzler und -regierungen überdauert und zeigen in diesem Rückblick etliche Gemeinsamkeiten auf.

„Science Busters: Glutamat möchte mit dir befreundet sein“ um 23.10 Uhr

Die „Science Busters“ treten an, um den ramponierten Ruf des weltbekannten Geschmacksverstärkers zu untersuchen. Während Univ.-Prof. Helmut Jungwirth und Science-Blogger und Astronom Dr. Florian Freistetter erörtern, wie Asteroiden schmecken, wo es im Universum die beste Erde gibt und ob man Popcorn eigentlich auch rauchen kann, wird Kabarettist Martin Puntigam mit seiner beliebten Oberbekleidung Glutamatunverträglichkeit textil verkörpern. Mit Erdsuppenausschank!

„Reiseckers Reisen – Neusiedler See“, 23.40 Uhr

Diesmal unterwegs in der Region um den Neusiedler See, trifft Michael Reisecker an einem Straßenrand zuerst auf einen Winzer, der mit Kopfhörern und Sonnenhut ausgestattet seine Weinreben hegt. Zeitig am nächsten Morgen begleitet er einen Vater mit zwei Söhnen zum Fischfang und vermittelt ungewöhnliche Einblicke in den Alltag einer der letzten Fischerfamilien am Neusiedler See. In Zurndorf macht Michael Reisecker einen Besuch bei Karin und ihrem Figurentheater, die mit ihren Darbietungen Menschen auf der ganzen Welt zu verzaubern weiß. Vorbei an Radfahrern, Joggerinnen und Spaziergängern geht es Richtung Illmitz. Dort pflegt der Student Jan ein „scharfes“ Hobby:
Er baut im Garten der Eltern Chili an. Bei seinem nächsten Stopp spricht Reisecker zwei Ungarinnen an, die gerade bei brütender Hitze auf einem Gurkenfeld arbeiten. Die beiden Frauen gewähren dem neugierigen Filmemacher nicht nur Einblicke in ihren Arbeitsalltag, sondern lassen ihn auch an ihren Träumen teilhaben.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004